Landwirtschaftskammer NÖ druckt nachhaltig

Die Landeslandwirtschaftskammer Niederösterreich erhielt  mit 10. Dezember 2018 das PEFC-Zertifikat für ihre Hausdruckerei und verschreibt sich damit den Standards für eine ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltige Waldbewirtschaftung und Holzverarbeitung.

Ferag mit neuem CEO

Manfred Zurkirch übernimmt die Nachfolge von Jürg Möckli als CEO des Ferag-Konzerns. Der 49-Jährige war zuvor als CEO und Verwaltungsrat der auf Verpackungsmaschinen spezialisierten PAckSys Global AG tätig.

Walldeco Discovery Solution

Mit der Walldeco Discovery Solution kommt Xeikon auf der Heimtextil 2019 dem Wunsch des Marktes nach einer effektiven und kostengünstigen Einstiegslösung für die Produktion von schnell verfügbaren Tapeten, Postern und Wandbildern mit hoher Sortenvielfalt nach.

Designaustria mit neuem Vorstand

designaustria hat einen neuen Vorstand: Im Rahmen der Generalversammlung wurde Thomas Feichtner, Benno Flotzinger, Martin Fössleitner, Thomas Grundnigg und Anna Maislinger für die Periode 2018 bis 2020 als Vorstandsmitglieder gewählt. Das Gremium lenkt die Interessenvertretung der österreichischen Designszene.

Samson Druck räumt Preise ab

Samson Druck freut sich über gleich mehrere internationale Auszeichnungen für den Bildband „Unter den Brücken“. Walter Oczlon, der Fotograf des Werks, das in aufwendiger Produktion bei Samson gedruckt wurde, erhielt als erster Österreicher den „Deutschen Fotobuchpreis“.

P&V Holding übernimmt MANZ Schulbuch Verlag

Die bisherigen Eigentümer, MANZ GmbH (Familien Stein und Fliri) und Wolters Kluwer, haben rückwirkend per 1.1.2018 ihre Anteile an der MANZ Schulbuch GmbH an die P&V Holding übertragen. Das gesamte Programm und alle Mitarbeiter werden übernommen.

Kollektivvertrag: Weißes Blatt liegt am Verhandlungstisch

Vor über zwei Jahren hat der Verband Druck & Medientechnik das Mandat zur Kollektivvertragsverhandlung zurückgelegt. Es ging dann in weiterer Folge an den Fachverband Druck der WKÖ über. Die Verhandlungen zu einem bundesweiten Kollektivvertrag kommen nicht voran, obwohl die Arbeitnehmerseite (GPA-djp) schon mehrfach signalisiert hat, auf Basis eines weißen Blatt Papiers einen zeitgemäßen Kollektivvertrag zu verhandeln. Wir haben versucht, den aktuellen Stand der Dinge zu recherchieren.

Graphische Revue durchsuchen

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen