Schlagwort: Papierindustrie

Kurt Maier wird neuer Austropapier Präsident

Seit Anfang Juni 2020 ist Dr. Kurt Maier (CEO der Heinzel Group) neuer Präsident von Austropapier, der Vereinigung der Österreichischen Papierindustrie. Er folgt in dieser Funktion Christian Skilich nach, der die österreichische Papierindustrie seit 2018 national und international vertreten hat.

Verbraucher wollen Verpackungen aus Papier und Karton

Verbraucher richten ihre Kaufentscheidung bei Verpackungen immer öfter nach Umweltkriterien aus. Eine europäische Umfrage zeigt nun, dass Verpackungen aus Papier und Karton deswegen der Vorzug gegeben wird. In Österreich werden Öko-Kriterien von Kunden besonders geschätzt.

Verpackungspapiere weiter auf Wachstumskurs

Nach einem sehr gutem Jahr 2018 verzeichnet die Papierindustrie 2019 leichte Rückgänge bei Umsatz und Produktion. Sie investiert aber ungeachtet der Corona-Krise in ihre Zukunft, z. B. in die Reduktion ihrer CO2-Emissionen, die Umstellung ihrer Energiesysteme auf erneuerbare Energieträger sowie die optimale Nutzung des Rohstoffs Holz.

Die Papierindustrie versteht sich als ein Teil der Klimalösung

Die österreichische Papierindustrie begrüßt die Initiativen des Green Deals der Europäischen Union. Sie fordert die kommende Bundesregierung auf, Maßnahmen im Nationalen Energie- und Klimaplan vor allem im Bereich der Bioökonomie zu stärken.  Denn diese Wirtschaftsform basiert auf nachwachsenden Rohstoffen. Sie ist ein wesentliches Element zur Erreichung der Klimaziele.

Papierindustrie mit Rekordjahr

2018 war für die österreichische Papierindustrie mit mehr als 5 Millionen Tonnen Papierproduktion das beste Jahr seit der Wirtschaftskrise. Beim Umsatz erreicht sie ein Rekordergebnis von 4,3 Milliarden Euro. Die Produktion von grafischen Papieren ging allerdings um 6 Prozent zurück.

UPM reduziert Produktion von LWC-Papieren

UPM plant die dauerhafte Schließung der Papiermaschine 10 am Standort Plattling und damit verbunden die Reduzierung der jährlichen Produktionskapazität für gestrichene Publikationspapiere um etwa 155.000 Tonnen in Europa. Es ist geplant, die Papierproduktion auf den Maschinen 1 und 11 bei UPM Plattling fortzuführen.

Stora Enso überprüft Ausstieg aus der Produktion

Stora Enso hat eine Machbarkeitsstudie und eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) in Auftrag gegeben, mit der eine mögliche Umstellung der Papierfabrik Oulu auf die Produktion von Verpackungskarton evaluiert werden soll. Wenn das durch geht, werden Kapazitäten für die Produktion von über 1 Million Jahrestonnen holzfrei gestrichener Papiere vom europäischen Markt verschwinden.

Graphische Revue durchsuchen

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen