Schlagwort: Heidelberg

Heidelberg Assistant – Nutzerzahlen steigen täglich

Vor einem Jahr begann Heidelberg mit der Einführung der digitalen Plattform Heidelberg Assistant und startete damit in eine neue Ära der Kundenkommunikation. Mittlerweile ist die Lösung bei mehr als 400 Druckereien mit über 700 Nutzern in Deutschland, Schweiz, USA und Kanada im Einsatz. Zudem hat auch der Rollout in Österreich begonnen.

Paradigmenwechsel im Drucksaal

Als Teilantwort auf die digitale Transformation sieht man bei Heidelberg das Subskriptionsmodell. Mit dem Abomodell rüttelt Heidelberg an einigen Grundfesten der grafischen Industrie, was für viele Unternehmen noch ungewohnt ist. Ein Grund für uns, den Heidelberg Chief Digital Officer, Prof. Dr. Ulrich Hermann, zum Subskriptionsmodell zu befragen.

Primefire 106 geht in Serie

Bei Warneke in den USA wurde weltweit die erste Serienmaschine der Primefire 106 im B1 Format installiert. Das Inkjetdrucksystem druckt mit einer Auflösung von 1.200 x 1.200 dpi und punktet durch einen hohen Farbraum und stabile Farbkonsistenz.

Lebenslange Garantie auf Laserkopf

Seit Herbst des letzten Jahres sind die Geschäftsbereiche Verbrauchsmaterialien und Services bei Heidelberg zum neuen Geschäftsbereich Lifecycle Solutions zusammengefasst. Der neue Bereich wird den Kunden über das bestehende Produktportfolio hinaus weitere Pakete bestehend aus Dienstleistungen, Anwendungs-Know-how sowie Verbrauchsmaterialien über die gesamte Maschinen-Lebensphase hinweg anbieten. Damit verbessert der Kunde seine Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit.

Heidelberg übernimmt MBO-Gruppe

Der Hersteller will mit der Übernahme MBO-Gruppe sein Angebot im Wachstumsmarkt der Weiterverarbeitung digital gedruckter Produkte weiter ausbauen. Zudem erwirbt das Unternehmen Zugang zu neuen Kunden in der Pharmaindustrie und erweitert mit Angeboten zu Mailingsystemen das Portfolio im Offsetbereich.

Heidelberg richtet Management auf digitale Zukunft aus

Heidelberg richtet auf dem Weg der digitalen Transformation auch ihre Organisation neu aus und besetzt dazu ab Oktober 2018 drei wichtige Positionen mit erfahrenen Führungskräften. So kommt Sonja Mechling von der Robert Bosch Smart Home GmbH und übernimmt bei Heidelberg die Position des Chief Marketing Officer. Sie wird zusätzlich Geschäftsführerin der Heidelberg Digital Unit.

Partnerschaft für mehr Performance

Beim Subscription- oder Betreibermodell liefert Heidelberg ein Gesamtsystem bestehend aus Maschine, Software, Verbrauchsmaterialien und Beratung, installiert es und unterstützt das Unternehmen dabei, die Performance zu steigern. Der Kunde zahlt pro bedruckten Bogen. Für eine Branche, die es gewohnt war, Druckmaschinen zu kaufen und in der Regel über fünf Jahre abzuschreiben, ist das ein kompletter Paradigmenwechsel. Welche Vorteile das Betreibermodell verspricht, haben wir bei Heidelberg und dem ersten Anwender in Österreich hinterfragt.

Klampfer Gruppe setzt auf Subskriptionsmodell

Im Zuge der Neuausrichtung ihrer beiden Produktionsstandorte sowie der Erneuerung ihres Maschinenparks hat sich die Klampfer Gruppe mit den Standorten Universitätsdruckerei Klampfer GmbH mit Sitz in St. Ruprecht an der Raab und dem Druckhaus Thalerhof GmbH in Graz für das digitale Subskriptions-angebot von Heidelberg entschieden. Damit ist die Klampfer Gruppe das erste Druckunternehmen in Österreich, das bei Heidelberg für ein Subskriptionsmodell unterschrieben hat.

Graphische Revue durchsuchen

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen