Suchergebnisse für:

Konsolidierung der Druckindustrie geht weiter

Der Umsatz der Betriebe mit mehr als 50 Beschäftigten der deutschen Druckindustrie ist 2013 um 4 Prozent geschrumpft. Nach Angaben des statistischen Bundesamtes ist der Umsatz auf 12,2 Milliarden Euro geschrumpft. Bereits im Jahre 2012 mussten die Unternehmen einen Rückgang von 2,6 Prozent verkraften. Auch die Anzahl der Unternehmen ist 2013 erneut um 14 auf 580 Unternehmen zurückgegangen.

Druckindustrie rechnet mit anhaltendem Preisdruck

Die Konsolidierung ist noch nicht beendet – viele Betriebe der deutschen Druck- und Medienindustrie rechnen wegen steigender Kosten und sinkender Abgabepreise mit schwachen Ergebnissen im Jahr 2013. Etwas positiver gestimmt sind die Druck- Zulieferer, da in ihrem Segment viele Kapazitäten abgebaut wurden.

Kodak konzentriert sich in Zukunft auf die Druckindustrie

Kodak will sich nach der Umstrukturierung im Wesentlichen auf Lösungen für den Akzidenz-, Zeitungs- und Verlagsdruck sowie den Verpackungsdruck und funktionales Drucken sowie Enterprise Ser­vices konzentrieren. Dementsprechend hat das Unternehmen mit dem Verkaufsverfahren der Geschäftsbereiche Personalisiertes Imaging und Document Imaging begonnen.

EU-Datenschutz: Wichtiger Etappensieg für die Druckindustrie

Durch die gezielte Einflussnahme von Intergraf, der europäischen Dachorganisation der Druckindustrie, konnte im Bereich Datenschutz auf EU-Ebene ein wichtiger Etappensieg erzielt werden. Die EU-Kommission will den Datenschutz in der Europäischen Union grundlegend reformieren. Unter anderem sollten Verbraucher künftig generell im Voraus ihre Zustimmung zur Verwendung ihrer Daten geben müssen (sog. „Opt-in“ Regelung). Die Konsequenzen für die Druckindustrie wären verheerend gewesen. Beispielsweise wären Direktmailings dann nur noch bei einer ausdrücklichen Anforderung durch den Empfänger zulässig gewesen.

Schneller in die Verkaufsregale

Lange war der Flexodruck bei der Produktion von flexiblen Verpackungen tonangebend. In den letzten Jahren sind allerdings verschiedenste Digitaldruckverfahren in diesen Markt eingedrungen und haben Marktanteile für sich gewonnen. In Verbindung mit den Kostensenkungen im Digitaldruck wurde besonders die Produktion…

Den digitalen Wandel aktiv mitgestalten

Wieder ist die Horizon Academy Treffpunkt für Entscheider der grafischen Industrie. Die Horizon GmbH lädt Kunden und Interessierte aus der Druckindustrie zum intensiven Networking und Know-how-Transfer ein. Finishing First steht ganz im Zeichen von Automatisierung und Vernetzung und zeigt die Potenziale integrierter Fertigungsprozesse auf, bei denen die Druckweiterverarbeitung mehr und mehr eine entscheidende Rolle einnimmt.

Fujifilm baut seine Vertriebsaktivitäten in Österreich aus

Mit Rudolf Kautnek und Michael Zahradnicek verstärken seit Frühjahr 2017 zwei langjährige Insider der Druck- und Medienindustrie die österreichische Vertriebsmannschaft von Fujifilm. Auf Grund ihrer bisherigen Tätigkeiten sowohl in der Produktion als auch im Vertrieb oder im Bereich des Kundenservices bei diversen Druckereien oder grafischen Fachhändlern kennen beide die Branche aus allen erdenklichen Blickwinkeln.

Horizon stellt Management neu auf

Die japanische Horizon Gruppe bereitet sich mit einer Stärkung des deutschen Standorts auf die wachsenden Anforderungen in der europäischen Druckindustrie vor. Ziel ist, die Erwartungen der Kunden an Produkt, Service und individuelle Lösungen auch im Zeitalter der digitalen Transformation bestmöglich zu erfüllen. Mit dem Fokus auf weiteres Wachstum und eine Intensivierung der Marktbearbeitung in Europa wurde das Management der deutschen Horizon GmbH neu aufgestellt.

„Druck lebt und ist allgegenwärtig! Aber unsere Rolle ändert sich.“

Druck ist im Alltag allgegenwärtig. Im aktuellen Interview des VDMA spricht Rainer Hundsdörfer, der im Herbst 2016 den Vorstandsvorsitz der Heidelberger Druckmaschinen AG übernommen hat, über seine Digitalisierungs- und Wachstumspläne für Heidelberg und über die Rolle des Industriellen Drucks in seiner Strategie. Mit zukünftigen Servicepakete muss der Kunde nicht einmal mehr die Maschine kaufen, sondern er kann pro bedrucktem Bogen bezahlen.

Xerox 40 Jahre Laserdruck

Im Jahr 1969 arbeitete Gary Starkweather, Ingenieur bei Xerox, in seinem Labor in Webster, NewYork, daran, die Geschwindigkeit eines der ersten Faxgeräte zu verbessern. Seine Forschungsarbeit resultierte in der Erfindung des Laserdrucks, durch den sich die Art und Weise, wie Menschen und Unternehmen weltweit kommunizieren, stark veränderte.

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen