Suchergebnisse für:

Trends 2020 für die Druckindustrie

Die Druckbranche hat sich in den vergangenen Jahren grundlegend gewandelt – und dieser Wandel bleibt auch im kommenden Jahr ein beständiger Begleiter. Arndt Bessing, Geschäftsführer der Online-Druckerei Cewe-Print.de zeigt, wohin die Reise geht und welche fünf Trends die Druckbranche 2020 und darüber hinaus umtreiben werden.

HEI.OS die Cloud-Plattform für die Druckindustrie

Heidelberg setzt im Rahmen seiner digitalen Transformation den Ausbau digitaler Geschäftsmodelle konsequent um. Als Teil dieser Strategie hat das Unternehmen nun das Software-Start-up Crispy Mountain GmbH aus Mainz übernommen, das mit Keyline eine cloudbasierte Managementplattform für Druckereien anbietet.

Konsolidierung der Druckindustrie geht weiter

Der Umsatz der Betriebe mit mehr als 50 Beschäftigten der deutschen Druckindustrie ist 2013 um 4 Prozent geschrumpft. Nach Angaben des statistischen Bundesamtes ist der Umsatz auf 12,2 Milliarden Euro geschrumpft. Bereits im Jahre 2012 mussten die Unternehmen einen Rückgang von 2,6 Prozent verkraften. Auch die Anzahl der Unternehmen ist 2013 erneut um 14 auf 580 Unternehmen zurückgegangen.

Druckindustrie rechnet mit anhaltendem Preisdruck

Die Konsolidierung ist noch nicht beendet – viele Betriebe der deutschen Druck- und Medienindustrie rechnen wegen steigender Kosten und sinkender Abgabepreise mit schwachen Ergebnissen im Jahr 2013. Etwas positiver gestimmt sind die Druck- Zulieferer, da in ihrem Segment viele Kapazitäten abgebaut wurden.

Kodak konzentriert sich in Zukunft auf die Druckindustrie

Kodak will sich nach der Umstrukturierung im Wesentlichen auf Lösungen für den Akzidenz-, Zeitungs- und Verlagsdruck sowie den Verpackungsdruck und funktionales Drucken sowie Enterprise Ser­vices konzentrieren. Dementsprechend hat das Unternehmen mit dem Verkaufsverfahren der Geschäftsbereiche Personalisiertes Imaging und Document Imaging begonnen.

EU-Datenschutz: Wichtiger Etappensieg für die Druckindustrie

Durch die gezielte Einflussnahme von Intergraf, der europäischen Dachorganisation der Druckindustrie, konnte im Bereich Datenschutz auf EU-Ebene ein wichtiger Etappensieg erzielt werden. Die EU-Kommission will den Datenschutz in der Europäischen Union grundlegend reformieren. Unter anderem sollten Verbraucher künftig generell im Voraus ihre Zustimmung zur Verwendung ihrer Daten geben müssen (sog. „Opt-in“ Regelung). Die Konsequenzen für die Druckindustrie wären verheerend gewesen. Beispielsweise wären Direktmailings dann nur noch bei einer ausdrücklichen Anforderung durch den Empfänger zulässig gewesen.

Weniger drucken ist mehr!

Im Vorfeld der drupa 2021 stellt sich neuerdings die Frage, welche Rollen der Akzidenz- und Publikationsdruck in Zukunft spielen werden. Klar ist: Sie werden eine spielen – aber eine komplett andere als heute. Die Zukunft des Akzidenz- und Publikationsdrucks ist weitgehend individualisiert – die Daten dazu liefert das Internet und bildet somit die Basis für Print 4.0. Knud Wassermann

Preisanstieg bei Industriealkohol

Die Corona-Krise hat auch auf die Druckindustrie massive Auswirkungen. Neben erheblichen Auftragsrückgängen durch die Corona-Krise beklagen Anwender im Offsetdruck eine Vervielfachung der IPA-Preise sowie eine mangelhafte Verfügbarkeit des Industriealkohols.

Trockentoner-Technologie auf neuem Niveau

Xeikon stellt eine neue Trockentoner-Technologie vor und verspricht eine höhere Druckgeschwindigkeit, niedrigere Betriebskosten und eine weiter verbesserte Qualität. Die erste Digitaldruckmaschine, die auf dieser Technologie-Plattform aufbaut, soll ab Juni 2020 erhältlich sein.

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen