Canon stellt Partnerschaft mit HP in Frage

Canon wird seine 35-jährige Beziehung zu HP beenden, wenn Xerox den US-Bürogerätehersteller übernimmt, sagte der CEO und Vorsitzende Fujio Mitarai gegenüber dem japanischen Wirtschaftsmagazin Nikkei Asian Review.

Mitarai

Xerox gab am Montag ein feindliches Übernahmeangebot für alle ausstehenden HP-Aktien ab, die jüngste Entwicklung in einem monatelangen Vorstoß zur Übernahme des Rivalen. HP, das Laserdrucker-Komponenten von Canon kauft, gehört mit fast 14% seines Umsatzes zu den größten Kunden des japanischen Herstellers. Eine Übernahme durch Xerox würde jedoch einen neuen Konkurrenten für das eigene Büroausrüstungsgeschäft von Canon schaffen.

„Das Fundament dieser Partnerschaft ist vor allem auf einem Vertrauensverhältnis zwischen dem Top-Management beider Unternehmen aufgebaut“, so Mitarai in dem Interview. „Gleichzeitig beinhaltet sie auch einen großen technologischen Austausch, der sich im Laufe der jahrzehntelangen Beziehung nach und nach entwickelt hat.“ Mitarai fügte hinzu, dass eine solche Beziehung „nicht über Nacht aufgebaut werden kann“.

Die Verkäufe an HP trugen etwa 5 Milliarden Dollar zum Gesamtumsatz von Canon in Höhe von rund 38 Mrd. Dollar im Jahr 2018 bei. Der Verlust von Canon als Lieferant würde HP zwingen, einen anderen Partner für das Laserdrucker-Geschäft zu suchen.

Graphische Revue durchsuchen

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen