Agfa-Gevaert übernimmt Inca Digital Printers

Damit macht Agfa einen bedeutenden Schritt in der Entwicklung seines Digitaldruckangebots mit einem starken Fokus auf den Verpackungsmarkt.

Inca

»Die Übernahme von Inca ist ein wichtiger Schritt in der Transformation von Agfa. Der Digitaldruck ist ein profitabler Wachstumsmotor für die Gruppe mit einem enormen Potenzial, das durch die Übernahme von Inca weiter beschleunigt wird«, sagte Pascal Juéry, Präsident und CEO der Agfa-Gevaert-Gruppe.

Inca Digital Printers ist ein in Cambridge, Großbritannien, ansässiger Entwickler und Hersteller von Highspeed-Drucksystemen für Schilder- und Displayanwendungen sowie für den schnell wachsenden Digitaldruckmarkt für Verpackungen. Das Unternehmen verfügt  über ein komplementäres Portfolio zu Agfa und bringt eine Plattform für die Einführung robuster Single-Pass-Druckmaschinen für den Verpackungsmarkt mit.

Die Akquisition umfasst das Portfolio der bestehenden Multi-Pass-Drucker, einschließlich der Service-Organisation, eine neu entwickelte Reihe von Single-Pass-Druckern für verschiedene Verpackungsanwendungen sowie die gemeinsame Entwicklung einer kundenspezifischen Inline Print Engine in Zusammenarbeit mit dem Wellpappenhersteller BHS Corrugated. Stephen Tunnicliffe-Wilson, CEO/CTO von Inca Digital Printers Ltd: »Die Übernahme durch Agfa ermöglicht es uns, unser technologisches Know-how zu bündeln und uns zu einem weltweit tätigen Hersteller von digitalen Verpackungsdruckmaschinen zu entwickeln.«

Vincent Wille, Präsident des Agfa-Geschäftsbereichs Digital Print & Chemicals, kommentiert:  »Die Kombination des Fertigungs-Know-hows von Inca Digital mit dem technischen Know-how, der weltweiten Präsenz und dem Servicenetzwerk von Agfa wird es uns ermöglichen, unseren Kunden Lösungen zu bieten und uns nahtlos an ihre Bedürfnisse in diesem sich schnell entwickelnden Bereich anzupassen.«

Statement von Fujifilm 
David Burton, Marketing Director, Fujifilm Wide Format Inkjet Systems, kommentiert die Übernahmen folgendermaßen: »In jüngster Zeit hat sich die Strategie von Fujifilm von der Rolle eines Technologiepartners und Distributors, der eng mit OEM-Partnern zusammenarbeitet, wegbewegt. Stattdessen sind wir dazu übergegangen, selbst Großformatsysteme zu entwickeln, wobei wir die volle Kontrolle über den Design- und Herstellungsprozess übernehmen und das weltweite Netzwerk der Fujifilm-Niederlassungen nutzen, um den Vertrieb an ein breiteres Publikum zu ermöglichen. Unser Konzept der ‚Blueprint für das Großformat‘, das erstmals 2021 angekündigt wurde und im Mittelpunkt unseres Messeauftritts auf der FESPA 2022 steht, ist das Ergebnis dieses Strategiewechsels, und die neuen Drucker Acuity Prime und Acuity Ultra R2 sind der greifbare erste Beweis dafür, dass dieser neue Ansatz für Fujifilm der richtige ist. Auf der FESPA sind weitere Produktankündigungen und Ergänzungen zu dieser Produktpalette geplant.«

Hintergrund
1998 stellte Cambridge Consultants Ltd (CCL) einen kleinen Drucker auf der IPEX-Messe aus. Inca Digital wurde im Mai 2000 als Spin-Out von CCL gegründet. Aus CCL wurden weitere Inkjet-Unternehmen gegründet, darunter Xaar, Elmjet, Linx und Domino. Seit 2005 war Inca Teil der Screen Group, die Inkjet als entscheidende Technologie für ihr zukünftiges Geschäft ansieht.

2007 wurde die Onset-Serie auf den Markt gebracht, die im Laufe der Jahre weiterentwickelt wurde und 2015 zur Einführung der Onset X-Serie führte, die bisher exklusiv von Fujifilm vertrieben wurde. Inca hat den Mittelklassedrucker Truepress Jet W3200UV für Screen GP entwickelt, und der 2016 eingeführte SpyderX wird von Inca Digital über sein globales Händlernetz vertrieben.

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen