Vom Ein-Mann-Copyshop zum steirischen Leitbetrieb

raunjakintermedias wurde mit dem Steirischen Landeswappen ausgezeichnet.

Raunjak

Es war ein zu Beginn durchaus steiniger Weg, den Wolfgang Raunjak mit nur 20 Jahren beruflich einschlug. Er kaufte einen Folienplotter und einen Farbkopierer – den ersten in der Steiermark. Raunjak startete als Ein-Mann-Copyshop in Stainz auf 30 Quadratmetern – Büro und Wohnung in einem.

Heute, 26 Jahre später, kann Wolfgang Raunjak darauf zurückblicken, dass aus dem steinigen Weg eine gut befestigte Straße wurde. Sein Betrieb im Gewerbepark Stainz hat mittlerweile 33 Mitarbeiter und ist eines der führenden Unternehmen im Bereich Objektbranding, Orientierungs- und Leitsysteme und generell ganzheitlichem Markenauftritt für Unternehmen. Die Übernahme der Werbeagentur „StudioCreativ“ im Vorjahr erweitert das Portfolio noch.

Laudatio von Landeshauptmann Schützenhöfer
Ein großer Moment für raunjakintermedias war am Freitag die Auszeichnung mit dem Steirischen Landeswappen durch Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer. Dieser lobte in seiner Laudatio den klugen Umgang des Unternehmens mit der Digitalisierung und hob besonders auch die Entwicklung von Orientierungssystemen für blinde und sehbehinderte Menschen hervor. Raunjak entwickelte hier ein verfahrensrechtlich geschütztes Produktionsverfahren von haptischen Zeichen und Schildern. „raunjakintermedias ist nicht zuletzt durch diese innovativen Zugänge und Entwicklungen zum heimischen Marktführer bei Orientierungs- und Leitsystemen geworden“, unterstrich Schützenhöfer diese Innovationskraft.

Gäste bei der Verleihung waren unter anderem Alexia Getzinger vom Universalmuseum Joanneum, der deutschlandsberger Bezirkshauptmann Helmut-Theobald Müller, Honorarkonsul Manfred Kainz und Michael Klein von der Wirtschaftskammer Deutschlandsberg, NAbg. Joachim Schnabel, Günter Krainervon der Raiffeisenbank Schilcherland, Eberhard Schrempf von Creative Industries Styria und Architekt Alexander Kada (Planer und Gestalter des Steiermark Pavillon). Von Seiten der Gemeinde Stainz waren Vizebürgermeister Franz Hopfgartner, Ortsparteiobmann Johannes Unterkofler und Gemeindekassier Ernst Kahr vertreten.

 Emotionale Rede
In seiner Wolfgang Raunjak hielt eine sehr emotionale Rede, in der er auf schwierige Anfänge und die darauffolgenden Erfolge zurückblickte. raunjakintermedias ist von der Weststeiermark ausgehend schon lange national und international tätig. Umgesetzte Projekte sind zum Beispiel der Steiermark Pavillon, Orientierungs- und Leitsysteme im Schloss Belvedere und im LKH Graz, die Steve McCurry-Ausstellung von Christian Jungwirth in der Grazer Stadthalle und Lichtinstallationen an der Fassade der Wiener Staatsoper.

www.raunjakmediagroup.com

V.l.: Alexia Getzinger (Direktorin Universalmuseum Joanneum), Wolfgang Raunjak, LH Hermann Schützenhöfer, Architekt Alexander Kada, Eberhard Schrempf (Creative Industries).

Graphische Revue durchsuchen

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen