Sondierungsgespräche für neuen Drucker-KV starten

Die Landesorganisationen zieren sich noch immer dem Fachverband Druck (Wirtschaftskammer Österreich) ein Mandat für formelle Kollektivvertrags-Verhandlungen zu erteilen. Jetzt soll einmal im Rahmen von Sondierungsgesprächen mit der GPA-djp die Rahmenbedingungen für einen neuen Drucker-KV erarbeitet werden.

„Wir freuen uns, dass die Verantwortlichen in der Wirtschaftskammer sich endlich zu diesem Schritt durchgerungen haben und werten ihn als positives Signal für einen neuen Drucker-Kollektivvertrag. Unser Ziel bleibt es, möglichst rasch Sicherheit für alle Beschäftigten in der Branche zu erreichen“, betont der Vorsitzende des Bundesausschusses des Wirtschaftsbereichs Druck, Kommunikation, Papierverarbeitung in der GPA-djp, Michael Ritzinger.

Die FV-Obfrau Ingeborg Dockner erklärt dazu: „Die Betriebe haben uns eine eindeutige Botschaft gegeben: der alte Kollektivvertrag ist keine Basis für Verhandlungen über die Zukunft. Diese grundsätzliche Hürde können wir nur überwinden, wenn wir mit der Gewerkschaft vorab eine Richtlinien-Einigung über die Inhalte und Eckpunkte eines modernen Kollektivvertrags finden, der der Branche in Österreich eine Zukunft sichert. Wir stehen für diese Gespräche sehr wohlwollend zur Verfügung. Auch wenn es sicher nicht leicht wird, streben wir eine sozialpartnerschaftliche Lösung an.“

Graphische Revue durchsuchen

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen