Suchergebnisse für:

Initiative Online Print fordert spezielle Druckmaschinen für den Online-Druck

Auf der Frühjahrsversammlung der Initiative Online Print e.V. haben sich die Mitglieder der IOP auf den Start einer Initiative zur Standardisierung von Druckmaschinen für den Online-Print geeinigt. Ziel der Initiative ist es, Anbieter von Druckmaschinen bezüglich der besonderen Bedürfnisse der Online-Print Industrie zu sensibilisieren und auf künftige Entwicklung – hinsichtlich Performance, Bedienbarkeit und Standardisierung – Einfluss zu nehmen.

Zeit der Entscheidung: Online-Druck – Manufaktur oder Druckfabrik?

An zwei Tagen – 26. und 27. März 2015 – wird München wieder zur Hauptstadt der Online Print Industrie und zur Plattform für einen einmaligen Branchenevent: dem Online Print Symposium. Robert Keane, Gründer + CEO von Cimpress (Vistaprint), ist Keynote-Speaker. Der führende Event der Onlinedruck-Industrie spiegelt eine zunehmend „erwachsene“ Branche wider.

Quantensprung im schnellen Online-Druck mit „HP Indigo 10000 Digital Press“

Onlineprinters gehört zu den ersten Online-Druckdienstleistern in Europa, die mit der Digitaldruckmaschine „HP Indigo 10000 Digital Press“ Druckaufträge in kürzester Produktionszeit möglich machen. Die Investitionssumme für die neu geschaffene Produktionslinie beträgt rund zwei Millionen Euro. Herzstück ist die „HP Indigo 10000 Digital Press“, auf der seit Mai 2014 Papiere mit einer maximalen Bogengröße von 75 x 53 cm bedruckt werden.

Zertifizierung für Online-Druck-Anbieter

Druckanbieter im Internet stehen vor komplexeren Aufgaben als andere E-Commerce Shops. Neben dem reinen Einkaufsprozess müssen auch die Konfiguration und die Herstellung der Artikel so funktionieren, dass das Endprodukt den Kundenwünschen entspricht und die Vorgänge dabei transparent und sicher sind. Damit Anbieter bei ihren Kunden Vertrauen schaffen können, haben die Experten der TÜV SÜD Sec-IT GmbH eine „s@fer-shopping: Online-Print“ Zertifizierung für Online-Druck-Anbieter entwickelt.

WAZ-Konzern startet Online-Druckerei

Wie beyondprint.de berichtet startet WAZ NewMedia den Online-Dienst flinq.de. Damit steigt die WAZ-Gruppe nach dem millionenschweren Kooperationsdeal mit dem irischen Unternehmen tweak.com ins Business der Online-Drucker ein. Der Service bietet sowohl WAZ-Kunden, als auch kleinen und mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit, Zeitungsanzeigen, Geschäftsausstattung und Werbematerial online zu erstellen und zu ordern.

Kompletter Jobwechsel in nur zwei Minuten

Flyeralarm ist mit 330 Mio. € Jahresumsatz einer der größten Online-Drucker in Deutschland. Auch in Europa hält das Unternehmen mit seinen 2.000 Mitarbeitern eine Spitzenposition. Allein an den acht Produktionsstandorten in Mainfranken und Sachsen betreibt das inhabergeführte Familienunternehmen mit FLYERALARM Industrial Print 90 Druckwerke, vorwiegend im Großformat, darunter auch eine Reihe von Rapida 145-Anlagen.

Auch KBA kann autonom Drucken

Die Rapida-Modelle von KBA-Sheetfed sind bereits umfassend automatisiert: für Spitzen-Produktionsleistungen von bis zu 20.000 Bogen/h, für schnellste Auftragswechsel bis hin zum Flying JobChange, für exakte Inline-Qualitätsregelung und für hohe Wirtschaftlichkeit durch kurze Stillstandszeiten und minimierte Makulatur. Mit ErgoTronic AutoRun präsentiert der Druckmaschinenhersteller jetzt die nächste Stufe der Prozessautomatisierung für die industrielle Druckproduktion.

Heidelbergs Fünf-Jahres-Plan – alter Wein in neuen Schläuchen?

Die Heidelberger Druckmaschinen AG hat eine neue Wachstumsstrategie vorgestellt, um Umsatz und Ergebnis bis 2022 zu steigern. Teil dieses Konzeptes sind die Akquisition des Softwareanbieters Docufy und der Erwerb der Fujifilm Lacke & Druckchemikalien. Hört sich zunächst interessant an, bei genauerem Hinsehen kommt einem einiges allerdings doch sehr bekannt vor. Nennen wir es einfach Kontinuität. Von Klaus-Peter Nicolay

Onlineprinters expandiert durch Zukauf

Im September 2016 hatte Bregal Unternehmerkapital die Mehrheitsanteile an der Onlineprinters- Gruppe übernommen und will das Unternehmen nun gemeinsam mit dem Firmengründer Walter Meyer und dem Venture-Capital-Geber Project A, der sich im November vergangenen Jahres ebenfalls an Onlineprinters beteiligte, in die nächste Wachstumsphase führen. Und die heißt offenbar Wachstum durch Zukauf.

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen