Novafoil 106 von Bobst hat Betatest bei der ODS bestanden

Die Offsetdruckerei Schwarzach (ODS) ist europaweit als Hersteller von hochwerigen Verpackungen für Süßwaren und Kosmetikprodukte bekannt. Damit war sie auch eine ideale Adresse für den Betatest der neuen Prägefoliendruckmaschine NOVAFOIL 106 von BOBST.

Novafoil

»Mit der Novafoil 106 produzieren wir große Auflagen von Verpackungen, bei denen größere Flächen zu veredeln sind. Hier erreichen wir bei sehr hoher Produktivität eine beeindruckende Veredelungsqualität«, fasst Geschäftsführer Johannes Knapp die bisherigen Erfahrungen der Offsetdruckerei Schwarzach GmbH mit der neuen Prägefoliendruckmaschine von Bobst zusammen. Aus seiner Sicht ist der neu entwickelte Tiegel das Highlight der Maschine. Mit ihm hat der Schweizer Hersteller die Kontaktzeiten zwischen den Klischees mit den Prägefolien und den Bogen noch einmal verlängert. Aber auch die gleichmäßige Temperatur und der höhere Druck bis 300 Tonnen unterstützen perfekt die hohe Qualität der Veredelungen. Sowohl bei filigransten Veredelungen als auch bei großflächigen Prägungen.

Extrem stabiler Bogenlauf
»Wir hatten gehofft, mit der innovativen Technik der Novafoil 106 im Prägefoliendruck eine höhere Stundenleistung erreichen zu können. Das hat sich in der Praxis bewahrheitet. Je nach Komplexität der Veredelungen läuft die Maschine bei großen Auflagen ohne weiteres mit Geschwindigkeiten bis 8.000 Bogen pro Stunde«, unterstreicht Knapp die Produktivität der neuen Maschine mit einer konkreten Zahl.

Die Bogen werden bei allen Geschwindigkeiten absolut stabil durch die Maschine transportiert. Um das möglich zu machen, hat Bobst das Greiferstangen-Vorschubsystem so angepasst, dass es einen hervorragend gleichmäßigen Bogenlauf mit optimaler Bogenverzögerung sicherstellt. Hinzu kommt der Anleger der neuesten Generation, der in der Bogen-Zuführung Konstanz und höchste Registergenauigkeit garantiert. Egal, ob Hoch-, Tief- oder Folienprägungen – der stabile Bogentransport ist ebenfalls eine Schlüsselgröße der fehlerfreien Qualität und Produktivität.

Signifikante Folieneinsparungen dank Cross-foil
Die Novafoil106 ist die erste Prägefoliendruckmaschine von Bobs, mit der Verpackungen sowohl in als auch quer zur Laufrichtung veredelt werden können. Die Maschinenkonfiguration wartet mit bis zu acht Folienrollen für den Prägefoliendruck in Laufrichtung und vier Folienrollen quer zur Laufrichtung auf. Damit ermöglicht sie die Herstellung hochveredelter Verpackungen mit ausgefeilten Designs in einem Maschinendurchlauf. Auch die Maschine bei der Offsetdruckerei Schwarzach ist so ausgestattet.

Knapp: »Bei der neuen Prägefoliendruckmaschine können wir in und quer zur Laufrichtung mit verschiedenen Farben fahren. Darüber hinaus bieten uns die acht Rollenhalter in Laufrichtung flexible Möglichkeiten, die Folienvorschübe zu optimieren. Der Prägefoliendruck quer zur Laufrichtung hilft uns bei bestimmten Aufträgen, die Folienvorschübe noch weiter zu optimieren und damit den Folienverbrauch nochmals zu reduzieren. Je nach Auftrag sparen wir etwa 30 bis 40 Prozent des bisherigen Folienverbrauchs ein.« Das kommt nicht nur der Wirtschaftlichkeit, sondern auch der Nachhaltigkeit der Verpackungen und des Prozesses zugute. Dank hoher Produktionsgeschwindigkeit können zudem mit gleichem Energieverbrauch mehr Bogen bearbeitet werden. »Auf 1.000 Bogen gerechnet benötigt diese Maschine etwa 20 % weniger Strom. Auch damit unterstützt sie unsere Nachhaltigkeitsstrategie«, erklärt Knapp.

 

Johannes Knapp: »Mit der NOVAFOIL 106 produzieren wir große Auflagen von Verpackungen, bei denen größere Flächen zu veredeln sind. Hier erreichen wir bei sehr hoher Produktivität eine beeindruckende Veredelungsqualität.«

 

Einzigartige Flexibilität
In ihrem Besprechungsraum stellt die Offsetdruckerei Schwarzach eine Reihe besonders edler Verpackungen aus, die sie für ihre anspruchsvollen Kunden produziert hat. Die meisten wurden im Prägefoliendruck veredelt, einige auch vorlaminiert, blind- und strukturgeprägt sowie lasergestanzt. Das Unternehmen veredelt vergleichsweise viele Verpackungen mit zwei Folien, einige auch mit drei verschiedenen Folien.

Knapp: »Natürlich brauchen wir aus wirtschaftlicher Sicht auch das Massengeschäft – und dafür Technik, die uns hier ebenfalls höchste Qualität und Effizienz ermöglicht. Auch insofern fügt sich die Novafoil 106 nahtlos in unseren Prozess ein.« Gleiches gelte für das Bogenformat 1.060 x 760 mm der Maschine, in dem der Verpackungshersteller auch druckt und stanzt. In der Regel verarbeitet das Unternehmen mit der Novafoil 106 Vollkarton in Grammaturen von 300 bis 400 g/m2.  »Wir werden eine der Maschinen von BOBST an BOBST Connect anbinden, um auszuloten, welche zusätzlichen Möglichkeiten uns diese cloudbasierte Plattform hinsichtlich der weiteren Optimierung unserer Prozesse bietet«, blickt Knapp in die nähere Zukunft.

Offsetdruckerei Schwarzach
Der Ursprung der heutigen Offsetdruckerei Schwarzach GmbH ist die 1913 in Dornbirn gegründete Vorarlberger Buchdruckerei Gesellschaft. Heute verfügt der Verpackungshersteller mit Sitz in Schwarzach im Bundesland Vorarlberg in Österreich über gut 50.000 m2 Produktionsfläche sowie mehr als 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Er exportiert mehr als 75 % seiner Produktion – „inspirierende“, hochveredelte Verpackungen aus Vollkarton – überwiegend an Kunden, die im Umkreis unter 500 km angesiedelt sind. Branchenschwerpunkte sind Süßwaren, Molkereien und Kunden quer Beet im Non-Food-Bereich wie Kosmetik, Health Care und Papieretiketten.

Weitere Informationen:

www.bobst.com

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen