Müller Martini verkauft MM Druckmaschinen an Goebel

Sechs Jahre nach Einstellung der Produktion von formatvariablen Rollenoffset-Druckmaschinen verkauft Müller Martini die MM Druckmaschinen GmbH im deutschen Maulburg an Goebel Capital GmbH, Baar/Eschenbach (Schweiz). Die Gesellschaft wird neu unter dem Namen Goebel MMD GmbH firmieren. Die Kunden von Müller Martini-Druckmaschinen werden damit nicht nur langfristig betreut, sondern sie können auch von den neusten Goebel-Entwicklungen profitieren.

MM Druckmaschinen

2014 stellte Müller Martini die Produktion seiner formatvariabler Rollenoffset-Druckmaschinen ein und fokussierte den Standort Maulburg auf das Servicegeschäft für die weltweit über 1000 installierten Druckmaschinen. Nun verkauft Müller Martini die MM Druckmaschinen GmbH an die Goebel-Gruppe. „Mit Goebel haben wir einen Partner für die MM Druckmaschinen GmbH gefunden, der sich in diesem Bereich strategisch langfristig positioniert und sowohl Serviceleistungen als auch Neumaschinen anbietet“, sagt Bruno Müller, CEO von Müller Martini.

Mit seiner modernen Produktepalette war die Goebel-Gruppe der Wunschkandidat von Müller Martini. Laut Managing Direktor Felix Berg besteht ein grundlegendes und wechselseitiges Interesse. „Mit der Vereinbarung mit Müller Martini haben wir einen guten Weg gefunden, bestehende Druckmaschinen-Kunden langfristig mit Services und Ersatzteilen zu betreuen, ihnen aber auch die Möglichkeit zu bieten, in neueste Goebel-Technologie zu investieren.“

Die Kunden werden lokal weiterhin durch die Müller Martini Vertriebs- und Serviceorganisationen betreut. Diese werden bezüglich Neumaschinenverkauf, Retrofits, Ausbauten, Service und Ersatzteilen unterstützt durch die langjährigen Mitarbeiter in Maulburg, die von der Goebel MMD GmbH vollumfänglich weiterbeschäftigt werden.

Die Vereinbarung sieht vor, dass Müller Martini beim Verkauf von Goebel-Druckmaschinen im Verpackungs- und Sicherheitsdruck in Zukunft als exklusiver Vermittler fungiert, während der kommenden Jahre Service bietet und weiterhin Ersatzteile liefert. „So können wir unseren Druckmaschinen-Kunden auch weiterhin den besten Support bieten“, unterstreicht Bruno Müller.

Graphische Revue durchsuchen

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen