Manroland Sheetfed lässt die Bänder wieder laufen

Der Druckmaschinenbauer nimmt aufgrund der steigenden Nachfrage die Produktion in seinem Werk in Offenbach wieder voll auf. 

Manroland Sheetfed

Da die Impfstoffeinführung weltweit an Fahrt aufnehme und die Befreiung von Covid in Sicht sei, hat sich der deutsche Druckmaschinenbauer dazu entschlossen die Kurzarbeit in seinem Werk aufzuheben. Manroland Sheetfed fährt die Produktion hoch, um sich auf die nach dem Coronavirus stark steigende Nachfrage nach den hochmodernen Druckmaschinen der „Evolution“-Familie einzustellen.

Der CEO Manroland Sheetfed Group, Rafael Peñuela Torres, dazu: „Wie in vielen anderen Unternehmen wurde unser Wachstumskurs bis Anfang 2020 durch die Pandemie unterbrochen. Aber schließlich haben wir in den letzten Monaten in den meisten Ländern eine deutlich gestiegene Anzahl von Projekten für neue Maschinen – insbesondere im Großformat – beobachtet. Das Niveau der Auftragseingänge in den ersten Wochen des Jahres 2021 bestätigt diese Trendwende in unserer Branche. Eine höhere Nachfrage nach unseren Druckmaschinen antizipierend erhöhen wir mit sofortiger Wirkung die Leistung unserer Fabrik, um die Lieferzeiten zu verkürzen.“

 

Graphische Revue durchsuchen

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen