Heidelberg Assistant – Nutzerzahlen steigen täglich

Vor einem Jahr begann Heidelberg mit der Einführung der digitalen Plattform Heidelberg Assistant und startete damit in eine neue Ära der Kundenkommunikation. Mittlerweile ist die Lösung bei mehr als 400 Druckereien mit über 700 Nutzern in Deutschland, Schweiz, USA und Kanada im Einsatz. Zudem hat auch der Rollout in Österreich begonnen.

Heidelberg Assistant
Das digitale Kundenportal Heidelberg Assistant verzeichnet ein Jahr nach der Markteinführung bereits über 700 Nutzer und wurde soeben in den USA mit dem Digital Edge 50 Award 2019 ausgezeichnet.

„Das Thema Digitalisierung nimmt mittlerweile in vielen Druckereien immer mehr Fahrt auf und unsere Kunden schätzen die digitalen Serviceangebote, die wir ihnen mit dem Heidelberg Assistant rund um die Uhr zur Verfügung stellen“, so Prof. Dr. Ulrich Hermann, Mitglied des Vorstands und Chief Digital Officer bei Heidelberg. „Konzipiert als offene digitale Plattform, erfolgt die Nutzung über die persönliche Heidelberg-ID bei Kunden aller Größen und Segmente.“

Entsprechend positiv sind auch die Rückmeldungen der Anwender: Jürgen Herr, Leitung Druck bei der August Faller GmbH & Co. KG in Waldkirch: „Der Heidelberg Assistant ist ein wichtiger Schritt in die digitale Welt. Durch die Anwendung kann man die „Performance“ seiner Druckmaschine deutlich besser analysieren als über die reinen Serviceberichte. Auch die Möglichkeit, Serviceeinsätze per Login in den Heidelberg Assistant auszulösen, wird mit Sicherheit unsere Kundenzufriedenheit steigern.“ Jeff Taylor, Senior Vice President Manufacturing bei Hemlock Printers Ltd. in Vancouver, bringt es mit seinen Worten so auf den Punkt: „Das sind genau die Daten und Informationen, die ich hier brauche, um die Produktion effizient zu steuern.“

Digitale Zusammenarbeit über den gesamten Lifecycle
Die Digitalisierungslösung Heidelberg Assistant ist eine Schlüsseltechnologie im Rahmen der digitalen Transformation von Heidelberg und Voraussetzung für den Aufbau und das reibungslose Funktionieren der neuen digitalen Geschäftsmodelle des Unternehmens. Zudem profitieren Nutzer durch den Zugriff auf eine Wissensdatenbank und erhalten Zugang zu BigData-Performanceanalysen, um weitere Potenziale zur Produktivitätssteigerung zu erschließen. Heidelberg skaliert mit dem Assistant seine bereits eingeführten BigData-Anwendungen wie Predictive Monitoring und Performance Consulting weiter im Markt.

Eine kurze Einführung in das Programm gibt es auf YouTube

Graphische Revue durchsuchen

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen