Lack schützt vor Virenübertragung

Samson Druck stellt Druckprodukte mit keimfreier Oberfläche her und nach sich dabei eines einzigartiger Effektes zunutze: Licht und Sauerstoff töten Bakterien und Viren ab.

Lack

Die Übertragung von Keimen, Bakterien und Viren durch Berühren von Gegenständen ist in den vergangenen Wochen ganz besonders ins Zentrum unserer Aufmerksamkeit gerückt. Auch das Coronavirus kann durch sogenannte Schmierinfektion auf Oberflächen weitergegeben werden. Samson Druck stellt nun Bücher, Prospekte, Magazine und weitere Drucksorten her, die mit einem neuen einzigartigen Effekt ausgestattet sind: Bei ihrer Verwendung entkeimen sich alle Oberflächen von selbst und bleiben vollständig (99,5 %) und dauerhaft virenfrei. Möglich wird dies durch die Verwendung eines neuen Speziallacks, der durch Licht und Sauerstoff aktiviert wird. Die hohe hygienische Wirksamkeit des Lacks wurde bereits vom renommierten Fraunhofer-Institut bestätigt.

Hohen Bedarf für den Lack, der auch gegen Sporen und Pilze schützt, sieht der Familienbetrieb vor allem bei Produkten, die immer wieder von verschiedenen Personen berührt werden – wie bei Foldern und Werbeprospekten jeglicher Art, wie sie in Geschäften, Flugzeugen, in öffentlichen Wartebereichen, auf Messen oder in Hotellobbys aufgelegt werden, kann der Speziallack sehr nützlich sein. Und in der seit kurzem wieder geöffneten Gastronomie stellt natürlich gerade die Speisekarte ein wichtiges Druckprodukt dar, das durch viele Hände wandert. „Auch hier kann der antimikrobielle Dispersionslack verwendet werden, um nicht alle Karten aufwändig folieren und nach jedem Gästekontakt wieder desinfizieren zu müssen”, so der Geschäftsführer Gerhard Aichhorn.

Der Lack enthält einen speziellen, patentierten Stoff, der sich das Prinzip der „Photodynamik“ zunutze macht: Durch sichtbares Licht wird der Photokatalysator aktiviert und die Energie auf den umgebenden Sauerstoff übertragen. Ein sogenannter „Singulett-Sauerstoff“ entsteht, der sämtliche Keime durch Oxidation der Keimhülle abtötet. Der Dispersionslack wurde von unabhängigen Instituten, unter anderem vom Fraunhofer-Institut IVV in München, auf seine antibakterielle Wirkung nach ISO 22196 für Papier und Karton geprüft. Dabei wurde eine dauerhafte Reduktion der bakteriellen Last um 99,5 Prozent nachgewiesen.

Graphische Revue durchsuchen

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen