Kornit Fashion Week 2022 in Tel Aviv

Nach den erfolgreichen Veranstaltungen in New York, Los Angeles, Tokio und Mailand kehrt Kornit mit der Fashion Week nach Tel Aviv zurück und präsentierte zwischen 3. und 6. April die Verschmelzung von Design, Technologie und nachhaltiger Mode.

Kornit Fashion Week 2022

Bei der Veranstaltung wurden die Regeln und Konzepte für den Mode- und Textilmarkt mit einem innovativen technologischen Ansatz neu definiert, der aus der Sicht von Kornit Wegbereiter für den Siegeszug des Digitaldrucks auf dem Mainstream-Markt sein werden. Bei der Kornit Fashion Week wurden unter anderem Kollektionen von Motty Reif, präsentiert, dessen Kreationen Kultstatus haben. Die Fashion Week folgt im Anschluss an die erfolgreichen Veranstaltungen von Kornit im letzten Jahr in Los Angeles, New York, Mailand und Tel Aviv, bei denen kreative Freiheit in Verbindung mit nachhaltiger On-Demand-Mode zu bestaunen war. Damit werden ineffizienten, kostspieligen und unwirtschaftlichen Produktionsprozessen sowie langen Lieferzeiten und Lieferengpässen beseitigt. Das Potenzial der On-Demand-Fertigung fördert auch die Kreation äußerst fantasievoller Kollektionen.

Markteinführung einmaliger Innovationen
Die Teilnehmer konnten auch hinter die Kulissen schauen und die Technologie von Kornit für die Massenproduktion in Aktion erleben. Das Textildirektdrucksystem (DTG) Kornit Apollo ist eine Antwort auf den Trend zu kürzeren Lieferzeiten und Produktion im nahe gelegenen Ausland – ein Trend, der durch die Pandemie beschleunigt wurde.

Die Kornit Apollo verfügt über die bewährte MAX-Technologie von Kornit, die höchste Einzelhandelsqualität in Verbindung mit vollständiger Prozessautomatisierung, integrierten Verfahren zur intelligenten Aushärtung und Funktionen des in Lichtenau ansässigen deutschen Herstellers Tesoma (dessen Übernahme Kornit vor Kurzem bekannt gegeben hat) verfügt. Dieses DTG-System ist eine digitale Komplettlösung für die Massenfertigung von Textilien in kleinen und mittleren Stückzahlen im nahe gelegenen Ausland (Nearshore) und bietet den höchsten Durchsatz pro Operator mit den niedrigsten Betriebskosten. Die Qualität ist weitaus höher als beim Siebdruck und bei analogen Druckverfahren. Das System soll Mitte 2023 erhältlich sein, wobei mit ersten Kundenbestellungen in der zweiten Jahreshälfte 2022 gerechnet wird.

Laut einer von McKinsey & Co. vor der COVID-Pandemie veröffentlichten Umfrage gehen Führungskräfte der meisten US-amerikanischen Modeunternehmen davon aus, dass sie bis zum Jahr 2025 mehr als 20 % ihrer Waren aus der Nearshore-Produktion beziehen werden. Außerdem gaben sie an, dass eine Umstellung auf eine nachfrageorientierte Liefer- und Wertschöpfungskette in der Modebranche zu beobachten sei. Infolge der Lieferkettenunterbrechungen nach der COVID-Pandemie, der Digitalisierungsdynamik und der Forderung nach schlankem Bestandsmanagement und Nachhaltigkeit erwartet Kornit eine Beschleunigung dieses Trends. Kornit geht auch davon aus, dass sich diese Trendwende in Bekleidungskategorien, die für seine DTG-Lösungen relevant sind, schneller und mengenmäßig ausgeprägter vollziehen wird.

www.kornit.com

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen