Heinzel Group baut Zellstoffkapazität aus

Die Heinzel Group investiert rund 42 Millionen Euro in den weiteren Ausbau der Zellstoffproduktion am steirischen Standort Pöls.

Zellstoff

Mit dieser Investition können bis Ende 2021 neben der Produktion von weißem (NBSK) Zellstoff bis zu 100.000 Tonnen brauner (ungebleichter) Zellstoff, der u.a. die Basis für braunes Kraftpapier darstellt, hergestellt werden. Der Markt für Verpackungspapiere zeigt weiterhin starkes Wachstum. Mit dem diversifizierten Produktangebot unterstreicht Zellstoff Pöls die hohe Bedeutung von nachhaltigen Verpackungen aus Papier.

„Zukünftig können in Pöls mehr als 500.000 Tonnen weißer und brauner Zellstoff produziert werden. Damit setzen wir unseren ambitionierten Wachstumskurs im Bereich nachhaltiger Verpackungspapiere weiter fort und schaffen die Voraussetzung für den Bau einer weiteren Papiermaschine“, erklärt Kurt Maier, CEO der Heinzel Group.

online_print_symposium
jetpress

Graphische Revue durchsuchen

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen