Sappi baut Kapazitäten für Etikettenpapiere aus

Sappi Europe wird in den Umbau seines Standortes Gratkorn investieren, um dort zukünftig auch nass- und laugenfeste Etikettenpapiere herstellen zu können. Mit der Investition in die technische Infrastruktur in zweistelliger Millionenhöhe wird Sappi die Diversifizierung des Standortes vorantreiben.

Sappi Europe

Bis Ende 2023 werden die Produktionskapazitäten für Etikettenpapiere von Sappi Europe am Standort Gratkorn mit einer  Investition in zweistelliger Millionenhöhe an die Marktbedürfnisse der Getränkeindustrie anpassen. Die Maßnahmen, welche die Zellstoffherstellung aber auch die Weiterverarbeitung, wie z.B. einen Prägekalander umfassen, erlauben zukünftig auch die Produktion von hochwertigem, nass- und laugenfestem Nassleimetikettenpapier. Mit dieser Sortimentserweiterung wird Sappi seine Position in der Herstellung von Etikettenpapieren weiter ausbauen. Marco Eikelenboom, CEO von Sappi Europe, erklärt: »Unsere Investition am Standort Gratkorn unterstreicht unsere Strategie, Sappi als Marktführer im Etikettenbereich zu etablieren und das Angebot an wertschöpfenden Produkten in unserem gesamten Unternehmen zu erweitern.«

Innovation durch Investition
Geplant sind umfangreiche technische Neuerungen im Wasser- und Stoffkreislauf der Papiermaschine in Gratkorn sowie die Investition in einen neuen Prägekalander. Sie machen den Weg frei für die Herstellung von nass- und laugenfestem Nassleimetikettenpapier, wie es z. B. für Mehrweg-Flaschen in der Getränkeindustrie verwendet wird. Im Zusammenspiel mit dem langjährigen Know-how in der Herstellung gestrichener Papiere schaffen diese technischen Innovationen die idealen Voraussetzungen für eine breite Palette erstklassiger Produkte.

Garantierte Produktion und Liefertreue
Um die zuverlässige Verfügbarkeit und schnelle Lieferung seiner Premium-Etikettenpapiere an seine Kunden zu gewährleisten, hat sich Sappi vorausschauend für die Zukunft aufgestellt. Mit den europäischen Werken in Alfeld (Deutschland) und Carmignano (Italien) sowie in Somerset (USA) hatte das Unternehmen bereits die Weichen für eine sichere Produktion und nahtlose Lieferketten gestellt. Durch die Flexibilisierung des Werkes Gratkorn, wurden bereits die Kapazitäten erhöht und Liefermöglichkeiten erweitert. Dank der günstigen Lage des Standorts im Herzen Europas werden Transportwege verkürzt und die Umwelt entlastet. Gleichzeitig sorgen effektivere, kürzere Produktionszyklen für eine schnelle Lieferung und damit eine noch flexiblere Reaktion auf Kundenwünsche.

Erfolgreiche Produkteinführungen von Etikettenpapier
Bereits Mitte 2021 erweiterte Sappi sein Produktportfolio an nicht-nassfesten Nassleimetikettenpapieren mit dem neuen Parade Label Pro. Dieses Papier überzeugt bei unterschiedlichen Anwendungen wie Standardetiketten für Flaschen, Dosen und Gläser aber auch als Wickler für verschiedene Produkte. Im Januar 2022 wurde es von Parade Label SG, einem leistungsstarken halb-glänzenden Facestock-Papier für Selbstklebetiketten, ergänzt. Es wird für zahlreiche Anwendungen bei Food, Non-Food, Getränke, Gesundheits- und Kosmetikprodukten zum Einsatz.

sappi.com 

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen