Paptic verpackt nachhaltig!

Das finnische Unternehmen Paptic Oy hat mit der Entwicklung von Paptic ein Material geschaffen, das Vorzüge der beiden Werkstoffe Papier und Plastik miteinander vereinen soll. Man will damit im Verpackungsbereich eine nachhaltige Alternative zu Anwendungen aus Plastik bieten.

Uwe Schulz

Bereits der Name Paptic soll signalisieren, dass es sich hierbei um eine neue Produktkategorie handelt, die zwischen Plastik und Papier angesiedelt ist, aber auch in den Textilbereich hineinreicht. Die finnischen Gründer wollen Paptic daher nicht in erster Linie mit Papier vergleichen, sondern vielmehr als nachhaltige Alternative zu Verpackungsanwendungen aus Plastik positionieren. Die „Bauweise“ von Paptic verschaffe dem Material Stoffeigenschaften, mit denen flexible Verpackungsanwendungen erreicht würden, die bisher vornehmlich Plastik vorbehalten gewesen seien, erläutert Uwe Schulz: „Hohe Zug- und Reißfestigkeitswerte machen das flexible, feuchtigkeitsunempfindliche Material zu einem Garanten für Verpackungsanwendungen wie Trage- und Versandtaschen sowie Beutel, bei denen die Wiederverwendbarkeit eine zentrale Rolle spielt. Mit Paptic Gavia gibt es neuerdings standardmäßig eine heißsigelfähige Variante, die auch für den Ersatz sogenannter Polybags interessant ist.“

Verarbeitung mit herkömmlichen Verfahren
Uwe Schulz ist Inhaber der Firma matchit paperboard & packaging mit Sitz im deutschen Bartenbach und vertrittPaptic Oy mittlerweile in der gesamten DACH-Region. Auf die Frage, aus welchen Rohstoffen sich Paptic zusammensetzt, antwortet er, dass das Material aus Zellstofffasern, sowie Fasern, die aus der Holz-Cellulose gewonnen werden, besteht: „Alle Fasern kommen aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Paptic ist mit Papier und Karton rezyklierbar sowie industriell kompostierbar. Paptic Tringa gibt es in einer Grammtur-Range von 45 bis 140 g. Die patentierte Herstellungstechnologie basiert auf einer Langzeitforschung des Technical Research Centre of Finland (VTT).“ Auf Wunsch sei zudem eine Öko-Bilanz, eine FSC-Zertifizierung oder auch eine Isega-Zertifizierung für den direkten Kontakt mit Lebensmitteln erhältlich. Darüber hinaus versichert Schulz, dass die gängigen Verfahren und Maschinen der Verpackungshersteller geeignet und völlig ausreichend für die Verarbeitung von Paptic seien. Das Material könne im Flexo-, Digital- und Offsetdruck (Bogenoffset nur 125 und 140 g) in etwa wie ein ungestrichenes Papier mit offener Oberfläche bedruckt werden. Paptic lasse sich außerdem verkleben, vernähen und heißfolienprägen, aufgrund der guten Falzeigenschaften würde es sich auch als Überzugsmaterial eignen.

Nicht auf Kosten der Nachwelt
Zum Thema Preisgestaltung macht Uwe Schulz keine konkreten Angaben, räumt aber ein, dass dem Endkunden die komplette Verpackung in Vergleich zu den bisherigen Angeboten vermutlich etwas teurer kommen werde, betont aber nachdrücklich, dass das allerdings nicht auf Kosten der Umwelt geschehe: „Im Gegenteil, die Motivation für den Endkunden ist der nachhaltige Umgang mit seiner Umwelt und vor allen Dingen mit seiner Nachwelt.“

Mit Porsche Austria aus Salzburg sowie Wolford aus Bregenz haben auch bereits zwei österreichische Unternehmen Anwendungen aus Paptic im Einsatz. Die Firma Moon, eine Tochter der Porsche Austria GmbH & Co OG hat für seinen Pop-up-Store in Wien MOONCITY VIENNA (mooncity-vienna.at), in dem die aktuellen Elektromodelle aus dem Volkswagen-Konzern präsentiert werden, wiederverwendbare Tragetaschen produziert. Die Wolford AG präsentierte anlässlich des 70. Firmenjubiläums auf einer limitierten T-Shirt-Serie Aufnahmen von Starfotograf Helmut Newton, die während einer Zusammenarbeit mit dem Unternehmen in den späten 1990er-Jahren entstanden. Die T-Shirts werden in flexiblen, wiederverwendbaren Zugbeuteln aus Paptic ausgeliefert.

www.paptic.com 

Graphische Revue durchsuchen

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen