300 Anwender weltweit nutzen Vorteile des Rollenquerschneiders CutStar

Die walisische Druckerei Stephens & George erhält den 300. Rollenquerschneider CutStar der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg). Der CutStar wird zusammen mit einer Speedmaster XL 106-Achtfarben mit Wendung an die Nieder­lassung in Merthyr Tydfil geliefert. Heidelberg hat den CutStar zur drupa 2000 auf den Markt gebracht und zur drupa 2012 weiterentwickelt und an das neue Maschinen­design angepasst.

„Wir haben unseren ersten CutStar im Jahr 2003 gekauft. Seitdem kamen neun weitere hinzu“, erklärt Andrew Jones, Geschäftsführer von Stephens & George. „Mit der neuen Maschine produzieren heute vier lange Wendemaschinen Speedmaster XL 106 mit CutStar in unserem Drucksaal.“ Stephens & George ist ein 103 Jahre altes Unternehmen, das über 230 Mitarbeiter beschäftigt und einen Umsatz von 25 Millionen Pfund (34,4 Millionen Euro) erreicht. Je 40 Prozent der Produkte entfallen auf Zeitschriften und andere Dauerauf­träge, der Rest auf normale Akzidenzarbeiten. „Der CutStar bietet uns als größten Vorteil den günstigeren Rollenpreis im Vergleich zum Papierbogen. Durch die variable Abschnitts­­länge kann das Papier optimal genutzt werden. Weiterhin sinken die Produktionskosten, da der Nutzungsgrad der Maschinen erhöht wird“, bestätigt Andrew Jones. „Eine Speedmaster XL 106 mit einer Druckgeschwindigkeit von 18.000 Bogen in der Stunde und ausgerüstet mit CutStar, dem integrierten Farbmesssystem Prinect Inpress Contol sowie dem simultanen Druckplattenwechsel mit AutoPlate XL bringt uns eine Kapazitätssteigerung um bis zu 30 Prozent.“

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen