150.000 Bäume für unser Klima

Die Etikettendruckerei Carini und übernimmt Verantwortung für Mitarbeiter, Kunden und die Umwelt. Vor diesem Hintergrund hat der Etikettenhersteller mit dem stetig wachsenden nachhaltigen Etikettenportfolio ein neues Projekt „1:1 – ein Auftrag, ein Baum“ gestartet und pflanzt für jeden einzelnen Kundenauftrag seit Jahresbeginn einen Jungbaum.

Jungbäume
(v.l.: DI Omar Yilmaz (Land- u. Forstwirtschaft Bludenz), Simon Sohm, Beate Schneider (Verkauf & Marketing Etiketten CARINI), DI Andreas Amann (Vorstand Abteilung Forstwesen Land Vorarlberg)

Am 26. April 2021 hat das Projektteam von Carini gemeinsam mit Andreas Amann, Vorstand der Abteilung Forstwesen des Landes Vorarlberg, im Bleischwald im Krupsertobel die ersten Jungbäume gepflanzt und viele weitere sollen folgen. Bäume wachsen über viele Jahre und können im Laufe ihres Lebens große Mengen an klimaschädlichem CO2 aufnehmen und in Sauerstoff umwandeln. Für den Auftakt der Pflanzaktion wurden junge Eichen, eine in Vorarlberg heimische Baumart, gesetzt.

„Wir fühlen uns dazu verpflichtet, mit den natürlichen Ressourcen sorgsam umzugehen und auch über unser Tagesgeschäft hinaus Verantwortung zu übernehmen“, erklärt Geschäftsführer Edgar Sohm wie es zu diesem Projekt kam. Da im Druckbereich naturgemäß viel Papier verarbeitet und dieses bekanntermaßen aus Holz hergestellt wird, ist der Baum als nachwachsender Rohstoff für den Etikettenhersteller das perfekte Symbol für eine ganzheitliche Kreislaufwirtschaft. Das Unternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 150.000 Bäume weltweit zu pflanzen, davon wird mindestens ein Drittel in heimischen Wäldern wachsen.

Wiederaufforstung ist aber auch ein globales Thema. Deshalb wird Carini Baumpflanzprojekte in Gegenden dieser Erde unterstützen, wo Wiederaufforstung unabdingbar ist. Dabei nutzt das Lustenauer Unternehmen aktuell das Netzwerk der Kinder- und Jugendinitiative „Plant-for-the-planet“. Wichtig für die Entscheidung der ausgewählten Projekte war dem Unternehmen, dass 100% der finanziellen Unterstützung direkt den jeweiligen Projektpartnern zukommen. Diese Aufforstungen in teils sensiblen Naturschutzgebieten berücksichtigen neben den ökologischen auch die sozialen Herausforderungen der lokalen Bevölkerung.

Alle Informationen zu den
Projekte gibt es hier:

 

 

 

 

Graphische Revue durchsuchen

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen