10 Jahre Cradle to Cradle bei gugler* Drucksinn

2011 war gugler* DruckSinn die erste Druckerei weltweit, die Cradle to Cradle-zertifizierte Druckprodukte anbieten konnte – eine bahnbrechende Revolution sowohl für die Umwelt als auch die Druckbranche. Mit diesem besonders wertvollen Ökosiegel konnte das Melker Familienunternehmen seinen Vorsprung als Pionier für nachhaltiges, kreislauffähiges Wirtschaften bis heute halten.

Gugler*
10 Jahre Cradle to Cradle – Grund zum Feiern für Roswitha Sandwieser (Leiterin Cradle to Cradle-Produktentwicklung), Reinhard Gugler (Produktionsleiter gugler* DruckSinn) und Sascha Leinberger (Vertriebsleiter gugler* DruckSinn). @gugler*/FranzWeingartner

Seit mehr als 30 Jahren gilt das Kommunikationshaus gugler* als Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit und Gemeinwohlorientierung. Ebenso lange arbeitet das Unternehmen an der ökologischen Optimierung seiner Druckprodukte. Sie war 2003 die erste Druckerei, die mit dem österreichischen Umweltzeichen bzw. der FSC-Zertifizierung druckte. 2011 gab es dann einen Quantensprung in der Branche: Die weltweit ersten Cradle to Cradle-zertifizierten Druckprodukte waren auf dem Markt, made by gugler* in Melk. Zum ersten Mal bestand Gedrucktes ausnahmslos aus Materialien, die für Mensch, Tier und Umwelt unschädlich und damit zu 100% recycelbar sind.

Kreislauffähig, gesund und recycelbar
Cradle to Cradle ist ein Designkonzept der Kreislaufwirtschaft. Nach dem Motto „Abfall ist Nahrung“ werden Cradle to Cradle-Produkte so konzipiert, dass sie ihren eigenen Stoffkreisläufen wieder zugeführt werden können. So entsteht weder Müll, noch werden unnötig Ressourcen verbraucht. „Mit Cradle to Cradle ist es uns gelungen, sämtliche Chemikalien aus unseren Produkten zu beseitigen und zwar entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Es werden keine Bescheinigungen und Selbsterklärungen über die Einhaltung von Grenzwerten zwischen den Sublieferanten weitergereicht, sondern die chemischen Rezepte offengelegt. So wissen wir am Ende zu 100%, was in unseren Druckprodukten enthalten ist, und wir wissen auch, dass es zu 100% unschädlich ist“, erklärt Roswitha Sandwieser den großen Unterschied zu anderen Ökosiegeln.

Vom Spinner zum Weltmarktführer
gugler* DruckSinn ist die einzige Druckerei in der EU mit einem Cradle to Cradle-Zertifikat in Gold. Zudem wurden in Melk in den vergangenen 10 Jahren in Summe über 40 Materialien Cradle to Cradle zertifiziert, 18 in Gold und 22 in Silber. Darunter ist auch die weltweit erste Graupappe aus 100 Prozent Altpapier aus hauseigenen Produktionsabfällen.

„Am Anfang wurde ich – wie so viele Nachhaltigkeitspioniere – oft als Spinner belächelt“, erinnert sich Ernst Gugler, Gründer und Geschäftsführer von gugler*, an seine ersten Schritte, „aber, ich bin stolz darauf, dass wir uns dank unserer starken Vision nie haben beirren lassen, all unsere Ressourcen in die Ökologisierung unserer Produkte und Dienstleistungen zu investieren! Nicht umsonst gilt gugler* heute als Leuchtturm Unternehmen, wenn es um nachhaltige, kreislauffähige Druckprodukte geht, die Sinn machen.“

www.drucksinn.at

0

Your Cart