Wellpappemarkt ist bereit für die digitale Produktion

Im Fokus des dritten SPC Open House von Koenig & Bauer Durst standen Themen wie Preise und Knappheit von Papier, Lacke und wie Marken die digitale Produktion im Wellpappenmarkt vorantreiben.

SPC Open House
Das Durst Innovation Center East in Lienz – Veranstaltungsort des SPC Open House.

Die Reduzierung des Papiergewichts zur Senkung von Kosten und Verbrauch ist ein starkes Argument für Veredler, die Produktion weiter auf digitale Verpackungen zu verlagern, insbesondere angesichts von Preissteigerungen in zweistelliger Höhe, die Unternehmen in den letzten Monaten getroffen haben. Veredler aus ganz Europa versammelten sich im Durst Innovation Center East in Lienz, Österreich, zu einer Veranstaltung, die Robert Posch, Betriebsleiter bei Rondo Ganahl in St. Ruprecht, als »wahres Aha-Erlebnis« bezeichnete. Rondo Ganahl verzeichnet ein jährliches Wachstum ihres Digitaldruckgeschäfts zwischen 25 und 30 Prozent. Rondo hat eine der ersten Delta SPC 130 Single-Pass-Druckmaschinen von Koenig & Bauer Durst in Betrieb genommen.

»Die Auflagen werden kleiner und kleiner. Die Welt steigt auf die digitale Produktion um – darin besteht kein Zweifel«, meint Robert Posch. »Gleich zu Beginn verlagerten wir kleinere Auflagen aus dem Offset- und Flexodruck in den Digitaldruck, was viele Vorteile hatte. Zum einen ist der Druck auf unbeschichtetem Papier unkomplizierter, zum anderen können wir 80 bis 120 Laufmeter pro Minute drucken – ohne Kratzer. Mit der Delta SPC 130 hatten wir weder Probleme mit der Qualität noch irgendwelche Ausfälle bei der Produktion. Zudem sind unbeschichtete Träger besser für den Digital- als für den Flexodruck geeignet, und wir benötigen keinen Primer.«

Robert Posch ergänzt: »Wir haben uns aus Zeitgründen für den Digitaldruck entschieden, genauer gesagt wegen geringerer Durchlaufzeiten, da unsere Kunden eine schnelle Markteinführung ihrer Produkte wünschen und nicht 7 bis 14 Tage warten können, wie es bei der herkömmlichen Produktion der Fall ist. Unser Lieferziel beträgt maximal eine Woche, oft benötigen wir nur wenige Tage. Einer unserer Kunden, der von der digitalen Veredlung seiner Wellpappenverpackungen profitiert, ist unser langjähriger Exklusivpartner Lindt Sprüngli für seine saisonalen Aufsteller in Österreich.«

Robert Stabler, Geschäftsführer von Koenig & Bauer Durst, erklärt: »Das digitale Drucken – also das Drucken nach Bedarf – ist seit jeher eine Technologie mit starken Nachhaltigkeitseigenschaften und eine Chance, den Papierverbrauch zu reduzieren. Die neuen Möglichkeiten zur Papiergewichtsreduzierung, um Kosten und Verbrauch zu senken, können den Unterschied ausmachen.«

Das nächsten SPC Open House von Koenig & Bauer Durst in Lienz findet am 12. Mai 2022 statt.

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen