Qualität und Anwendungsvielfalt im Inkjetdruck

Auf den Hunkeler Innovationdays 2019 will Ricoh die Druckqualität und Anwendungsvielfalt seiner Inkjet-Drucksysteme auf Offsetdruckpapieren unter Beweis stellen.

Ricoh Pro VC70000

Besucher auf der Messe Luzern können sich von 25. bis 28. Februar anhand von Dutzenden unterschiedlichen Druckmustern, die auf Endlosdrucksystemen erstellt wurden, von deren offsetähnlicher Ausgabequalität überzeugen. Unter anderem werden folgende Anwendungen gezeigt, die auf dem erstmals vorgestellten Ricoh Pro VC70000 Inkjet-Drucksystem Ergebnisse erzielen, die mit hochwertigen Offsetdrucken vergleichbar sind:

  • Die Live-Produktion eines Reiseführers von Luzern, gedruckt auf LumiSilk, einem gestrichenen Offsetpapier von Stora Enso in 150g/m2 bei einer Geschwindigkeit von 100m/min. Die Weiterverarbeitung erfolgt offline auf einer Broschürenmaschine von Hohner.
  • „Wild about Twickenham“ ist ein Bildband in kleiner Auflage, gedruckt auf LumiArt gloss von Stora Enso in 150g/mund offline gebunden von Meccanotecnica.
  • Ein vierseitiges Direktmailing-Prospekt im DIN A4-Format mit drei abreißbaren, individualisierten Gutscheinen unterstreicht, wie sich kreative Anwendungen kostengünstig realisieren lassen. Die Rollen des 150g/mLumiSilk Offsetpapiers von Stora Enso werden mit Hilfe eines Abwicklers, Schneide- und Pflugfalzgeräts von Hunkeler, sowie einer Taschenfalzmaschine von Horizon weiterverarbeitet.
  • Darüber hinaus werden Faltblätter für Direktmailings auf dem Offsetpapier Arctic G-Print matt in 100g/mbei einer Geschwindigkeit von 150m/min gedruckt und von Zalsman, dem ersten europäischen Unternehmen, das ein Pro VC70000 Drucksystem installiert hat, verarbeitet.

„Der zum Patent angemeldete Trockner der Pro VC70000 überwindet eine erhebliche Hürde, die Druckdienstleistern bislang den Weg zu den Vorteilen des digitalen Endlosdrucks hinsichtlich der Faktoren Geschwindigkeit und Kosten versperrt hatte, nämlich die Notwendigkeit der Vorbehandlung von Offsetdruckpapieren,“ sagt Eef De Ridder, Vice President of Commercial Printing, Commercial and Industrial Printing Group, bei Ricoh Europe. „Der Wegfall dieses Verfahrensschritts bringt mehr Flexibilität bei der Produktion, wobei unsere neuen Tinten für den erweiterten Farbraum höchste Druckqualität gewährleisten. Diese starke Kombination können sich wettbewerbsorientierte Druckunternehmen nicht entgehen lassen.“

Weitere Informationen: www.ricoh-europe.com

Graphische Revue durchsuchen

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen