Kartellrechtliche Untersuchungen bei Zellstoffherstellern

Am 12. Oktober 2021 hat die Europäische Kommission kartellrechtliche Prüfungen bei verschiedenen Zellstoffproduzenten durchgeführt.

Kommission

Darunter befanden sich Unternehmen wie Stora Enso, Metsä Fibre, UPM, Södra und Mercer. Wie die Kommission in einer Pressemeldung betont, hat sie Bedenken, dass die Unternehmen gegen die EU-Kartellvorschriften verstoßen haben. Unangekündigte Prüfungen sind ein erster Schritt in einer Untersuchung mutmaßlicher wettbewerbswidriger Praktiken, wie Preisabsprachen, Kartelle usw.

Die Tatsache, dass die Kommission solche Überprüfungen durchführt, bedeutet weder, dass sich die Unternehmen eines wettbewerbswidrigen Verhaltens schuldig gemacht haben, noch greift sie dem Ergebnis der eigentlichen Untersuchung vor, versichert die Wettbewerbsbehörde.

Graphische Revue durchsuchen

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen