Buchbinderei Koller & Kunesch insolvent

Über das Vermögen der Koller & Kunesch GmbH in Lamprechtshausen musste ein Sanierungsverfahren am Landesgericht Salzburg eröffnet werden. Betroffen vom Konkurs der Buchbinderei sind laut einer Aussendung des KSV1870 32 Dienstnehmer und rund 60 Gläubiger.

Die Höhe der Aktiva beläuft sich laut Insolvenzantrag auf rund 1.773.900 Euro, die der Passiva auf rund 4.280.000 Euro. Als Ursache für die Insolvenz wurde die Gründung einer Niederlassung in Wattens (Tirol) genannt, welche die geplanten Erträge nicht erwirtschaften konnte. Erhebliche Investitionen in Maschinen und Infrastruktur haben zu wirtschaftlichen Schwierigkeiten geführt. Trotz der Erträge im Stammwerk konnten die Liquiditätsengpässe in Tirol nicht abgefangen werden. Die Kündigung von vier Leasingverträgen und Fälligstellung der entsprechenden Forderungen führte schlussendlich zur Zahlungsunfähigkeit.

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen