Adobe will Fotolia übernehmen und in die Creative Cloud integrieren

Adobe ist sich mit Fotolia handelseinig geworden und will für den Marktplatz für Stockmedien etwa 800 Millionen Dollar auf den Tisch blättern. Adobe will Fotolia in die Creative Cloud integrieren. So haben die Nutzer der Creative Cloud die Möglichkeit auf 34 Millionen Bilder und Videos zugreifen und sie direkt kaufen. Adobe verspricht sich davon eine Vereinfachung und Beschleunigung des Design-Prozesses. Parallel dazu wird Adobe Fotolia weiterhin als frei zugänglichen Stock-Anbieter betreiben.

„Der Kauf von Fotolia verstärkt die Bedeutung der Creative Cloud als Dreh- und Angelpunkt für Kreative“, sagt David Wadhwani,  Senior Vice President, Digital Media bei Adobe. „Creative Cloud wird zum zentralen Marktplatz für die kreative Community, um auf Bilder, Grafiken, Videos, Fonts oder direkt auf kreative Talente zuzugreifen. Beispielsweise genau durch solch wichtige Services wie Fotolia und unsere neuen Talent-Search-Funktionen für Kreative.“ 3,45 Millionen Mitglieder machen die Adobe Creative Cloud zum weltweit führenden Set an Desktop-Werkzeugen, inklusive einem ganzen Aufgebot ergänzender mobiler Apps, Trainingsinhalten, kreativen Assets und Services sowie dem Zugang zu einer dynamischen kreativen Community.

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen