Print Days bei Trotec

Die Trotec Laser GmbH, Hersteller von Lasersystemen, lud zu den Open House & Print Days 2021 ein und nutzte die Gelegenheit zur Einführung neuer Lasersysteme mit dem Schwerpunkt grafische Industrie.

Print Days

In der Firmenzentrale von Trotec in Marchtrenk wurde in Fachvorträgen und Diskussionsrunden mit Fachexperten das Potenzial der Lasertechnologie für die Druckindustrie erörtert. Schnell, sauber und kostensparend produzieren – das sind die Argumente, die aus der Sicht des Herstellers für das digitale Laserschneiden sprechen. Zusätzlich würden sich mit der Technologie auch neue Geschäftsfelder erschließen lassen. Druckerzeugnisse können verschleißfrei, zuverlässig und flexibel in Form und Material mit hoher Produktivität produziert werden. 

Ob Schilder- und Displayhersteller, Acrylverarbeiter, Volumenhersteller von Soft-Signage-Lösungen, Etikettenverarbeiter oder Ladenbauer – der Laserschneider ist eine produktive, universell einsetzbare, verschleißfreie und berührungslose Lösung für alle Geometrien und einer Vielzahl an Materialien. Diese Vorteile spiegeln sich auch in der Bilanz von Trotec wider, wie der Geschäftsführer Peter Kratky versichert. »2020 hatten wir coronabedingt einen Umsatzeinbruch von Minus 5 Prozent verzeichnet und sind gut durch die Krise gekommen. Aktuell liegen wir wieder bei einem zweistelligen Plus und peilen ein Umsatz von 150 Mio. € an.« Bis zum Jahr 2025 soll über einen klar abgesteckten Wachstumspfad der Umsatz auf 200 Mio. € ansteigen.

Für diese Erfolgsgeschichte ist unter anderem auch das breite Anwendungsspektrum der Lasersysteme verantwortlich, das weit über den Druckbereich hinausgeht. Insgesamt hat das Unternehmen 46 Marktsegmente für seine Lasersysteme identifiziert. Über 17 Tochtergesellschaften werden Kunden in 90 Ländern weltweit betreut. Die installierte Basis von Trotec beläuft sich weltweit auf rund 30.000 Laserschneidsysteme. Neben der reinen Hardware bietet das Unternehmen auch auf seine Systeme abgestimmte und getestete Materialien an, um so den Kunden ein Maximum an Produktionssicherheit und Effizienz zu bieten. Der Anteil an Eigenmarken liegt bei 60 Prozent, die in den USA produziert werden. Dieser Bereich erwirtschaftet bereits 5 Prozent des Gesamtumsatzes und gehört zu den Wachstumsfeldern. Durch die Übernahme von Iradion verfügt Trotec jetzt über eine eigene Laserentwicklung und -herstellung. 

Laseranwendungen im Print-Sektor
»Wir haben erkannt, dass Kunden im Druckbereich mit rein analogen Prozessen an die ihre Grenzen stoßen«, so Andreas Penz, Geschäftsführer der Trotec GmbH. »Der Druckprozess ist heute in einigen Anwendungsbereichen bereits weitgehend digital, das Schneiden und Stanzen wird aber vielfach immer noch analog ausgeführt. Digital gedruckte Produkte erfreuen sich großer Beliebtheit, weil sie in kleineren Auflagen zu geringeren Prozesskosten mit höherer Flexibilität schneller hergestellt werden.« Das Marktvolumen für Laserveredelungsanlagen wird jährlich auf rund 150 Mio. Euro geschätzt, der Markt für das Laserschneiden von Etiketten wird auf etwa 20 Mio. Euro weltweit geschätzt und wächst schnell. »Wir von Trotec liefern dabei mit unseren Lasern ein klares Nutzenversprechen über alle Anwendungen hinweg«, so Andreas Penz.

Laserstanze für Etikettenproduktion
Trotec präsentierte im Rahmen des Open-House drei neue Lasersysteme. Mit dem GSL1400 betritt das Unternehmen ein neues Terrain. Dabei handelt es sich um ein für Etiketten entwickeltes Laserstanzsystem, das von Rolle zu Rolle arbeitet. Bereits 2018 wurden mehr digitale als analoge Etikettendruckmaschinen verkauft. Der Digitalisierungsgrad in den nachgelagerten Prozessen hinke hier noch hinterher. 

Mit dem System kann sowohl Papier als auch PP und PET verarbeitet werden, Kunststoffe aus PE oder PVC jedoch nicht. Die Kombination aus bis zu drei Laserköpfen mit jeweils 250 Watt, einer Bahngeschwindigkeit von maximal 100 m/min liefert eine hohe Qualität bei Stanzen, Perforieren oder Beschriften – und das ohne Geschwindigkeitseinbußen. Digitales Laserstanzen komplettiert aus der Sicht von Trotec die digitale Etikettenproduktion und soll die Verarbeitung auf ein neues Level bringen. Zusätzlich entfällt die zeit- und kostenintensive Herstellung von Stanzformen komplett. Durch das integrierte, vollautomatische Setup gestaltet sich die Auftragsvorbereitung wesentlich einfacher und die Rüstzeiten reduzieren sich auf ein absolutes Minimum.

Soft-Signage am laufenden Band
Auf den Print Days feierte die SP4000, ein Großformat-Laser-Cutter für Soft-Signage-Anwendungen, ihre Premiere. Sie ermöglicht ein sauberes Schneiden von bedruckten Textilien aus Polyester im Großformat. Textilien mit einer Breite von bis zu 3,2 Meter und einer nur durch die Rollenlänge beschränkte Werkstücklänge können damit zugeschnitten werden. Der Laserschnitt verhindert – unabhängig von der Größe oder Grammatur des Textils – das Ausfransen und gewährleistet eine versiegelte Schnittkante. Das Herzstück des 3,5 m breiten Laserschneiders ist die Overhead-Kamera. Sie sorgt für ein schnelles und zuverlässiges Scannen und Schneiden des Designs. Mit einer Laserleistung von bis zu 400 Watt kann viermal so schnell geschnitten werden als mit anderen Lösungen. So lassen sich individualisierte Textilien in hohen Stückzahlen kostengünstig herstellen. Die SP4000 kann je nach Arbeitsablauf mit einem Förderband mit Abwickler und Entnahmetisch konfiguriert werden. Das robuste und luftdurchlässige Schneid- und Transportband sorgt für eine hervorragende Absaugung und damit einen schmauchfreien und sauberen Laserschnitt.

Workflow für das Laserschneiden
Ruby ist eine komplett neu entwickelte Laser-Software, welche die Produktionsschritte von der Idee bis zum fertigen Produkt digital und benutzerfreundlich abbildet. Damit wird nicht nur ein flüssiger Workflow garantiert, sondern auch das Abwickeln von Aufträgen an einem Gerät ermöglicht. Dr. Andreas Penz, Geschäftsführer von Trotec, zeigt sich stolz: »Neue Technologien wie die Ruby-Software und ein umfangreiches, professionelles Serviceangebot machen Trotec zum Innovationsführer am Lasermarkt und darüber hinaus. Wir verschließen uns nicht vor dem digitalen Wandel, sondern wachsen mit diesem mit. Das Team von Trotec greift zukünftige Entwicklungen auf und prägt diese gleichermaßen – das ist es, was uns ausmacht.«

www.troteclaser.com

p24__billboard_grrevue_1400x360_at-1

Graphische Revue durchsuchen

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen