Online Print Symposium 2022: Event-App ist online

Das Online Print Symposium 2022 rückt mit schnellen Schritten näher. Lange hat die Onlineprint-Industrie gewartet und darauf gehofft, sich endlich wieder persönlich auszutauschen – am 28 April ist es bereits soweit.

Online Print Symposium 2022

Die beliebte OPS-App ist nun gelauncht und diesmal auf Deutsch und Englisch verfügbar. Alle Teilnehmer des Online Print Symposium 2022 können die App kostenfrei nutzen. Sie bietet nicht nur eine Übersicht über die Referenten und Start-Ups, sondern auch das Programm und die Partner der begleitenden Ausstellung werden vorgestellt. Vor Ort kann man sich dann aktiv am Geschehen beteiligen: Mit anonymen Live-Fragen an die Referenten bleiben keine Punkte offen und durch Teilnahme an der Umfrage kann man die zukünftige Ausrichtung der Veranstaltung mitgestalten. Auch die einzelnen Themen der Referenten können bewertet werden. Push-Nachrichten während des OPS informieren über bevorstehende Vorträge und alles Wissenswerte. Zum Download der App.

Das Warten auf die Bekanntgabe der Start-Ups hat nun ein Ende. Immer häufiger wurden die Fragen laut, wer sich bei den Insight Pitches präsentieren darf und seine innovativen Lösungen der Branche vorstellen wird. Die ersten Start-Ups wurde schon veröffentlicht. Nun folgt bis zum OPS jede Woche eine weitere Enthüllung. Interessierte können unter dem Link im Bereich der Start-Ups verfolgen, wer das Symposium bereichern wird:

Bernd Zipper, Mitveranstalter von zipcon consulting, freut sich schon sehr auf den Austausch mit den Start-Ups: »Wir werden bestimmt einige Überraschungen erleben. Das OPS wird nicht nur ein Netzwerken zwischen Start-Ups mit frischen, vielleicht auch unkonventionellen Ideen und den Branchengrößen ermöglichen, sondern auch eine Inspiration für alle Beteiligten sein. Gerade in Krisenzeiten, politisch wie ökonomisch, muss die Branche zusammenhalten und gemeinsam Zukunftskonzepte entwickeln.«

Auch die Partnerausstellung hat erneut Zuwachs bekommen: Xeikon als ein langjähriger, führender Anbieter und Innovator auf dem Gebiet der digitalen Drucktechnologie sowie Landa Digital Printing als Entwickler der Nanography-Technologie für den Akzidenz-, Verpackungs- und Verlagsmarkt werden die Ausstellung ergänzen.

Tickets für das OPS gibt unter:

 

 

0

Your Cart