NÖ Pressehaus stellt die Weichen neu

Die Eigentümer der NÖ Pressehaus Druck- und Verlagsgesellschaft m.b.H. haben in einer Generalversammlung am 9. September die nach Ablauf der Funktionsperiode notwendige Neubestellung des Aufsichtsrates vorgenommen. Gleichzeitig haben sie die Mittel für die Investition in eine neue 16-Seiten-Rotation freigegeben.

Für die Diözese St. Pölten werden künftig Ökonom Johann Hörndl, Dr. Wolfgang Habermayer und Dipl.-Ing. Dr. Johannes Schrems im Aufsichtsrat vertreten sein. Den Gesellschafter Pressverein in der Diözese St. Pölten wird wie bisher Dr. Walter Hagel vertreten. In der konstituierenden Aufsichtsratssitzung wurden Ökonom Johann Hörndl zum Vorsitzenden und Dr. Walter Hagel zu dessen Stellvertreter gewählt. Der neue Aufsichtsratsvorsitzende meinte: „Sowohl die Verlagsbranchen als auch die der Druckereiszene bewegen sich derzeit in einem schwierigen Marktumfeld; ich bin aber überzeugt, dass die schon bislang gefassten Beschlüsse und ausgearbeiteten Strategien dem Haus eine gute Zukunft sichern können“.

Dies unterstrich auch ein Beschluss der Generalversammlung, der die Investition in eine neue 16-Seiten-Druckmaschine  mit einem Investitionsvolumen von mehr als 10 Millionen Euro genehmigte und damit den Weg zur weiteren konsequenten Umsetzung der bereits  eingeschlagenen Differenzierungsstrategie ebnete.

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen