KM1 tritt Beta-test in Europa an

Die PLS Print Logistic GmbH in Deutschland wurde von Konica Minolta zu seinem ersten Beta-Tester für die UV-Inkjet Bogendruckmaschine KM-1 im B2+ Format auserkoren. PLS ist ein Tochterunternehmen des US-Online-Druckservices OvernightPrints, der weltweit 400 Personen beschäftigt, von denen 70 in Europa ansässig sind.

Dank des Erfolgs ihres erweiterten Over-Night-Services wurde der Umsatz im letzten Jahr im zweistelligen Prozent-Bereich gesteigert. In der Vergangenheit hat PLS sowohl Offset- als auch Digitaldruckverfahren eingesetzt. Der Offsetdruck wurde für das Unternehmen unrentabel, da der Ausschuss in etwa 70 bis 150 Bögen pro Auftrag beträgt, allerdings liegt die durchschnittliche Auflage aktuell nur 160 bei Druckbögen.

Arndt Eschenlohr, Vorsitzender bei PLS Print Logistic Services Germany GmbH, erklärt dazu: „Künftig erwarten wir höchstens 5 – 10 Bögen an Makulatur. Die Qualität der KM-1 ist phantastisch und sicher besser als im Offsetdruck.“ Ein weiterer wichtiger Aspekt für die Übernahme einer KM-1 ist unsere Absicht, neue Märkte zu erschließen, wie beispielsweise Verpackungsdruck, von denen wir wissen, dass sie ein Wachstumsbereich im Digitaldruck sein werden.“

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen