KBA verstärkt Präsenz im Wachstumsmarkt Verpackungsdruck

Nach dem direkten Einstieg in den Zukunftsmarkt Digitaldruck mit einer eigenen Produktentwicklung im vergangenen Jahr hat die Koenig & Bauer-Gruppe in den letzten Monaten durch zwei Unternehmensakquisitionen auch ihre Präsenz im breit gefächerten Wachstumsmarkt Verpackungsdruck weiter verstärkt.

Dieses Segment profitiert vom steigenden Wohlstand, Konsum und Trend zu SB-Märkten in überproportional wachsenden jungen Industrieländern und ist von den wachsenden Online-Medien nicht betroffen. Bei Druckanlagen für Faltschachteln und Blechverpackungen hat der Druckmaschinenhersteller über sein Bogenoffsetwerk in Radebeul bei Dresden und die Stuttgarter Tochtergesellschaft KBA-MetalPrint GmbH schon länger eine führende Marktposition.

Mit der Anfang September abgeschlossenen Mehrheitsbeteiligung an der Kammann Maschinenbau GmbH in Bad Oeynhausen steigt KBA in den expandierenden Nischenmarkt für die Direktdekoration von Premium-Glasverpackungen und anderen Hohlkörpern ein. Die Anfang Dezember erfolgte Mehrheitsübernahme des italienischen Herstellers Flexotecnica S.p.A. in Tavazzano bei Mailand öffnet dem breit aufgestellten Druckmaschinenbauer zusätzlich den bedeutenden Markt für flexible Verpackungen (insbesondere Folien). Die beiden neuen KBA-Gesellschaften sollen im neuen Jahr in KBA-Kammann GmbH bzw. KBA-Flexotecnica S.p.A. umbenannt werden. Bei weitgehender Außenvergabe der Fertigung beschäftigen sie in Entwicklung, Konstruktion, Montage, Vertrieb und Service zusammen etwa 280 Mitarbeiter. Der addierte Umsatz beider Gesellschaften liegt im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich.

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen