Hybrid-Technologie für den Textildruck

MHM, ein österreichischer Anbieter von Textildruckmaschinen, wird Memjets DuraFlex-Technologie in seine Textildruckmaschine iQ-Oval integrieren. Sie soll die notwendige Geschwindigkeit, Qualität und Benutzerfreundlichkeit liefern, mit dem sich Bekleidungshersteller in einem sich rasant wandelnden Marktumfeld behaupten können.

Textildruckmaschine

Die iQ-Oval von MHM ist eine modular aufgebaute Textildruckmaschine mit hohem Bedienkomfort. Aufgrund ihrer erweiterbaren Konfiguration lässt sich diese Druckmaschine für nahezu alle Produktionsanforderungen anpassen und später jederzeit erweitern. DuraFlex ist Memjets modulare Druckkopflösung für den Single-Pass-Inkjetdruck. Aufgrund ihrer Konstruktionsweise ist sie für eine höhere Lebensdauer ausgelegt und bietet Druckbreiten von A4 und A3+ mit nur einem Vierfarbdruckkopf, eine schnelle Datenübertragung und Module zur Steuerung aller Druckkopffunktionen.

„Durch die Kombination der Features Geschwindigkeit, Einfachheit und Erschwinglichkeit von Seiten der DuraFlex-Technologie sowie den umfassenden Funktionen der iQ-Oval entsteht eine hybride Drucklösung, die den Qualitäts- und Flexibilitätsanforderungen des Textildirektdrucks heute und auch in Zukunft gerecht wird“, sagt Kim Beswick, General Manager und Leiterin des Geschäftsbereichs Tisch- und Minidrucker von Memjet.

Langjährige Innovation
Seit seiner Gründung im Jahr 1980 hat sich MHM Österreich zum weltweit führenden Spezialisten für innovative Lösungen im Textilsiebdruck entwickelt. Heute bietet das Unternehmen ein großes Sortiment an Textildrucksystemen für seinen globalen Kundenstamm. Durch die Integration der DuraFlex-Technologie in die iQ-Oval sind Kunden für die Veränderungen im Textildruckmarkt optimal gerüstet.

Hier greift die neue Hybridlösung: Die Digitaldruckfunktionen der iQ-Oval ermöglichen die schnelle Produktion von Kleinserien und bieten Herstellern die notwendigen Produktionsmöglichkeiten zur Reaktion auf diesen Markttrend. Just-in-Time können nun kleinere Stückzahlen an Textilien bedruckt werden. Dadurch wird nicht nur die Lieferzeit verkürzt, sondern auch der Ausschuss verringert, der durch die Produktion von Kleidungsstücken in großen Stückzahlen, die schnell aus der Mode kommen, entstehen.

Verlässlichkeit und Bedienerfreundlichkeit
„Die Druckmaschinenverfügbarkeit ist von entscheidender Bedeutung für den Geschäftserfolg unserer Kunden“, erklärt Thomas Fröhlich, CEO von MHM. „Viele unserer Kunden verfügen nicht über die notwendigen technischen Fachkenntnisse oder sind in Regionen mit eingeschränktem technischen Support tätig. Aus diesem Grund haben wir uns für die DuraFlex-Technologie entschieden. Dank der langen Druckkopf-Lebensdauer und der einfachen Wartung können unsere Kunden sicher sein, dass sie über die notwendigen Ressourcen für hochwertige Druckerzeugnisse verfügen, um sich in diesem schnelllebigen Markt dauerhaft erfolgreich zu behaupten.“

jet-press-animated-gif-90x728-de-graphische-review-straub

Graphische Revue durchsuchen

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen