Künstliche Intelligenz senkt Papierverbrauch

Druckereien können durch die automatisierte Berechnung material- und kostenoptimierter Sammelformen im Offset- und Digitaldruck Einsparungen beim Papierverbrauch erzielen. Möglich soll dies mit sPrint One von PerfectPattern für die dynamische Druckplanungwerden.

Druckformen

Unter Einsatz leistungsfähiger mathematischer Algorithmen berechnet die im SaaS-Modell angebotene Software in Sekundenschnelle die optimalen Druckformen für ganze Job-Pools. In einem Benchmark auf Basis eines definierten Job-Pools konnte die Flächenauslastung um 7,9 Prozent gesteigert werden. Die Papierauslastung inklusive Makulatur stieg um 13 Prozent. Die Verminderung des Papierabfalls bei Einrichtung und Beschnitt betrug jeweils bis zu 50 Prozent.

„Selbst bei großer Erfahrung in der Erstellung von Sammelformen ist dies manuell mit herkömm­lichen Verfahren kaum möglich“, sagt Robert Meißner, Geschäftsführer bei PerfectPattern. „Meist suggerieren optisch schöne Formen, bei denen die zur Verfügung stehende Fläche optimal ausgenutzt erscheint, dass eine weitere Optimierung nicht mehr möglich ist – ein kostspieliger Trugschluss.“

Neben der Verminderung des Papierverbrauchs führt der Einsatz von sPrint One zu deutlich kürzeren Produktionszeiten und niedrigeren Produktionskosten. Im Offsetdruck kann die Zahl der Druckplatten erheblich gesenkt werden. In der Gesamtschau zeigt sich eine überzeu­gende Optimierung der Druckproduktion, die entscheidend zur Wettbewerbsfähigkeit von Druckbetrieben beiträgt.

 

Graphische Revue durchsuchen

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen