Die effiziente Verarbeitung von Beilagen

An der IFRA World Publishing Expo in Berlin dreht sich vom 10. bis 12. Oktober auf dem Müller Martini-Stand F.05 in Halle 21a alles um das Thema „effiziente Verarbeitung von Beilagen“. Zeitungsbeilagen gehören zu den wirtschaftlich erfolgreichsten Printprodukten. So stieg bei den deutschen Anzeigenblättern in den vergangenen drei Jahren der Anteil von Fremdbeilagen in Relation zum Gesamtumsatz um nahezu 30 Prozent.

Werbewirtschaft Österreich

Dass der Beilagen-Markt boomt, freut natürlich die Zeitungsproduzenten, stellt sie aber gleichzeitig auch vor grosse Herausforderungen. Denn um die vielen Beilagen effizient verarbeiten und immer kleinere Zonen erfolgreich beliefern zu können, wird die Vernetzung der einzelnen Arbeitsschritte von der Abnahme des Papiers bis zur Rampe immer wichtiger.

Müller Martini präsentiert deshalb auf der IFRA World Publishing Expo in Berlin unter dem Motto „Finishing 4.0 – Advanced Inserting, Logistics and Connectivity“ nicht nur erstmals sein einzigartiges Monitoring-und-Tracking-Modul Connex.Info 4.0 für den Versandraum, sondern entführt die Messebesucher auf seinem Stand auch virtuell in den modernsten Versandraum Europas. Anhand eines Best-Practice-Beispiels wird demonstriert, wie mehr als eine Milliarde Beilagen pro Jahr effizient verarbeitet werden können. Dabei zeigt Müller Martini, mit welchen leistungsstarken Einstecksystemen die Zeitungsproduzenten den Überblick bewahren und welche ausgereiften Lösungen sie im gesamten Datenhandling bei den grossen logistischen Herausforderungen unterstützen.

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen