Wohlfühlklima für Papier

Papier ist ein sensibles Produkt und benötigt für seine qualitative Verarbeitung in Druckereien eine konstante Luftfeuchte im Raum. Um diesen Effekt auch in der Heizperiode zu erreichen, empfiehlt sich laut Experten der Einbau einer Luftbefeuchtungsanlage.

Das Problem ist in Druckereien längst bekannt. Zu trockene Luft kann beim Papier zu elektrostatischer Aufladung und zum Curling des Materials führen. Bei zu feuchter Luft wird das Papier wellig. „Eine hochqualitative Verarbeitung verlangt nach konstanter Luftfeuchtigkeit. Ohne sie geht es auf diesem Level nicht“, bestätigt Norbert Estermann. Der Inhaber der gleichnamigen Druckerei aus Oberösterreich weiß aus Erfahrung, worauf es ankommt. In seiner Produktion sorgt eine mehrmals nachgerüstete Hochdruck-Luftbefeuchtungsanlage von Merlin Technology seit 15 Jahren für konstant gutes Klima.

Rasch amortisiert, gut fürs Papier
Die Investition in eine moderne Luftbefeuchtungsanlage rechnet sich rasch und wirkt sich positiv auf die Produktivität aus. „Wir haben das Merlin-System kontinuierlich nachgerüstet und erreichen in der Produktion eine konstante Luftfeuchtigkeit von 50 Prozent. Das tut dem Papier einfach gut“, bestätigt Estermann.  Eine ausreichende Luftfeuchtigkeit ist übrigens nicht nur das Material eine Wohltat, sondern auch für die Belegschaft. „Sie beschert den Menschen ein Wohlfühlklima zum Durchatmen und trägt zur Reduktion von Krankenständen bei“, kennt Merlin Technology-Geschäftsführer Johannes Part das Feedback der Druckereien.

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen