Photoshop-Alternative für den Mac

Mit Pixelmator Pro hat das Unternehmen eine neue Version in den App-Store hochgeladen, die man als kostengünstige Alternative zu Photoshop betrachten kann. Die Pro-Version kostet zum Einstieg 65 Euro und soll später 110 Euro über den App-Store gehen.

Pixelmator Pro gilt als benutzerfreundliche Software mit „nicht-destruktiven Bearbeitungsmethoden“ für professionelle Anwender. Dadurch können Änderungen der Farbe, Effekte, Stile und Layout-Tools im Bearbeitungsprozess erneut zu ändern oder zu löschen. Im Unterschied zur regulären Pixelmator-Version präsentiert sich die Pro-Version für eine bessere Übersicht in einem modernen Single-Window-Interface. Die Anwendung unterstützt auch die Touch-Bar des Macbook Pro.

Mit künstlicher Intelligenz ausgestattet
Pixelmator Pro ist mit einem Machine-Learning-Framework ausgestattet, das beispielsweise die einzelnen Ebenen in einem Bild automatisch erkennt und benennt. Die künstliche Intelligenz dient außerdem zur automatischen Horizonterkennung und -begradigung, zur intelligenten Schnellauswahl und der realistischen Entfernung störender Objekte in Fotos. Mit einem weiteren Update soll Pixelmator Pro zusätzliche Werkzeuge zur Textmanipulation erhalten.

Neugierige können Pixelmator Pro übrigens 30 Tage lang kostenlos testen.

Pixelmator Pro erfordert macOS 10.13 High Sierra und einen Mac mit Metal-2-Support. Dazu gehören alle Modelle ab Baujahr 2012, beim beim Mac Pro ab Baujahr 2013.

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen