Zukunft am Point-of-Sale

Wie sieht das Display der Zukunft aus? Welche neuen Medien kommen künftig am PoS zum Einsatz? Mit diesen Fragen will sich die Internationale Fachmesse für visuelle Kommunikation viscom vom 4. bis 6. November in Frankfurt verstärkt beschäftigen.Die Messe geht dann zum ersten Mal mit dem neuen Ausstellungsbereich DISPLAY/PoS World an den Start.

Beispielhaft für die neue mediale Vielfalt, die natürlich auch deutliche Auswirkungen auf die Display/PoS-Branche hat, ist der Bereich Digital Signage, dem sich die viscom mit der Digital Signage World bereits seit 2007 widmet. Ob intelligente Waage mit Werbe-Display, Brillenanprobe im Schaufenster oder Instore-TV im Supermarkt: Digitale PoS-Medien erweisen sich schon heute im Handel als äußerst wirksame Verkaufsförderer. Ein Wachstumsmarkt, denn nach einer aktuellen Untersuchung des Kölner EHI Retail Institutes planen über ein Drittel der großen filialisierten Handelsbetriebe, in nächster Zukunft digitale Medien in ihren Märkten einzusetzen. Digital Signage, die Darstellung von Inhalten auf Bildschirmen, hat das Potenzial, die Kommunikation am Point of Sale nachhaltig zu verändern. Das zeigten auf der viscom 2009 in Düsseldorf namhafte Unternehmen wie zum Beispiel die deset GmbH aus Stuttgart, die innovative LED Videodisplays entwickelt. Die dimedis GmbH stellte die Digital Signage Lösung „kompas“ vor, die auf Großbildschirmen, Touchscreens, mobilen Geräten und nahezu jedem digitalen Medium Lösungen für den Einsatz am PoS bietet. Diesem Bereich widmeten sich auch Firmen wie NEC Display Solutions Europe GmbH oder Interactive Displays GmbH. Dabei gehen neueste Technologien mit klassischen Materialien zusammen. So sind besonders auch die viscom Kernsegmente Werbe- und Lichttechnik sowie Veredelungstechniken, Digital- und Inkjetdruck für die PoS-Branche interessant.

Das Interesse am neuen Kernbereich „DISPLAY/PoS“ spiegelt auch die Besucherbefragung zur viscom 2009: Rund 30 Prozent kommen zur Messe, um sich gezielt über Displays zu informieren und Neuheiten für den PoS zu sichten. Im Bereich der Präsentationstechnik sind es inzwischen 17 Prozent der Besucher. Dabei ist die DISPLAY/PoS World nicht nur für die Hersteller und Verarbeiter von Displays interessant, sondern auch für Marketing- und Medienfachleute aus Industrie und Handel sowie Produktioner aus Agenturen. Weitere Informationen: www.viscom-messe.com

Graphische Revue durchsuchen

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen