Schlagwort: Bücher

Das Verlagswesen in der Nachhaltigkeits-Diskussion

Am 4. und 5. Mai trafen sich führende Verleger, Buchproduzenten, Händler und Branchenvertreter aus ganz Europa in Poing bei München zum Canon Future Book Forum. Thema der diesjährigen Veranstaltung im Customer Experience Center am Produktionsstandort Canons: neue Wege zu nachhaltigem und profitablem Wachstum.

Österreichischer Buchmarkt 2020 mit Umsatzminus

Der Buchabsatz 2020 verzeichnet insgesamt ein Umsatzminus von -4,4 Prozent. Dramatischer ist die Lage im stationären Buchhandel, dort beträgt das Umsatzminus -12,8%. Der Dezember 2019 – mit einem leichten Umsatzplus von +0,6 Prozent im Gesamtverkauf – konnte die Jahresbilanz nicht mehr ins Positive drehen. 

Druckerei Theiss: „Books made in Austria“

Die Kärntner Druckerei Theiss hat ihren Markenauftritt neugestaltet. Nach der Übernahme durch das Salzburger Unternehmen Samson Druck im Oktober des Vorjahres werden in der österreichweit einzigartigen Kombination aus Druckerei und Buchbinderei nun erste Schritte gesetzt, um die Marke zu modernisieren und weiter zu stärken.

Personalisierte Kinderbücher mit unsichtbarer Farbe

Der Druckdienstleister Schätzl Druck & Medien und das slowenische Unternehmen Hooray Studios verleihen personalisierten Kinderbüchern eine neue Dimension: Mit ihrem Buch „Glow in the Dark“ bekommen die kleinen Leser neben der normalen Handlung eine weitere versteckte Geschichte, die erst im Dunklen aufleuchtet.

Buchmarkt 2019 mit Umsatzplus

Der Umsatz mit Büchern ist in Deutschland um 1,4 Prozent gestiegen. Das größte Wachstum wurde beim Sachbuch und beim Kinder- und Jugendbuch verzeichnet. In Österreich hat der Buchmarkt 2019 um 1,6 Prozent zugelegt. Auch hier sorgten die Segmente Kinder- und Jugendbuch und Ratgeber für positive Impulse.

E-Books dürfen nicht weiterverkauft werden

Wer digitale Medien im Internet erwirbt, darf sie nicht weiterverkaufen – das hat heute der Europäische Gerichtshof entschieden. Die obersten europäischen Richter fällten ihr Urteil im Fall der niederländischen Plattform „Tom Kabinet“, die sich auf den Weiterverkauf von E-Books spezialisiert hat.

E-Book-Markt kein Wachstum

Das digitale Bücherregal ist bei vielen Bundesbürgern beliebt, findet aber kaum neue Nutzer. Jeder Vierte (26 Prozent) greift in Deutschland laut dem Branchenverband BITKOM zum E-Book. Damit bleibt der Anteil der E-Book-Leser auf dem Niveau der Vorjahre.

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen