print fair 22 – der Branchenevent mit Wohlfühl-Faktor!

Zweimal musste die print fair wegen der Pandemie abgesagt werden, heuer sollte es wieder klappen. Die Plattform zum »Netzwerken« für Grafiker, Fotografen, Drucker, Buchbinder und ihrer Zulieferindustrie findet am 19. und 20. Oktober statt. Veranstaltungsort ist die Graphische, die Öffnungszeiten sind täglich von 10 bis 18 Uhr.

print fair

Unter den Besuchern der print fair sind einerseits viele Entscheidungsträger aus österreichischen Betrieben, zum anderen viele junge Menschen, die in die Druck- und Medienbranche einsteigen werden. DI Mario Reif von Factoryminer zur print fair: »Ich finde die print fair ist eine großartige Veranstaltung in sehr angenehmer Atmosphäre, bei der man sowohl alte Bekannte jedes Jahr wieder trifft als auch neue Kontakte knüpfen kann. Besonders freut mich zu sehen wie engagiert und motiviert die Schüler*innen der Graphischen sind, die interessiert sind und kluge Fragen stellen.«

Aula/Eingangsbereich
Beim Empfang geht es um Papier & Karton. Europapier und die Europapier Werbetechnik, ÖKI und Inapa stimmen auf den Print-Event ein. Abgerundet wird der Empfangsbereich mit Ständen von Chromos, der Versuchsanstalt der Graphischen und Variuscard. Um längere Wartezeiten beim Empfang zu vermeiden, empfiehlt das print fair-Team sich bereits vorab ein Eintrittsticket online zu sichern.

Klassenbereich
Auf dem Weg von der Aula zum Großen Saal liegen drei Klassen. Hier stellt im Raum 4006 Georg Schandl Lösungen für die Weiterverarbeitungen aus. Im Raum 4007 präsentieren sich die Firma Reinauer und zeigt ein umfangreiches Programm für die Papierbearbeitung (schneiden, stanzen, rillen, heften, binden,…). Ricoh stellt im Raum 4008 das Thema Production Printing und auch den Bereich Large Format in den Mittelpunkt.

Vorraum Großer Saal: Digitaldruck, Weiterverarbeitung
Im Vorraum Großer Saal werden sich MCA Pro, Canon, Xerox, Konica Minolta, Print & Publishing und Ammerer präsentieren. Hier findet übrigens ab 18 Uhr die bereits traditionelle Weinverkostung mit dem Wiener Spitzenwinzer Karl Lentner aus Jedlersdorf statt.

Großer Saal: MIS, Papier, Color Management & Handel
Die Aussteller im Großen Saal sind: Printplus, GMG, eXsar, Arctic Paper, Fujifilm, dp3, LiWiener, Nebel, Berberich Papier, Sprintis, Unibind, ToolsAtWork, Xeikon, Cameo Laser und der Verband Druck und Medien sowie der Veranstalterverein VDM aus.

Werkstättenbereich, Raum 2017
Canon stellt grundsätzlich im Vorraum Großer Saal aus. In der LFP-Werkstätte der Graphischen werden Schülerteams auf der Canon Arizona laufend produzieren. Ebenfalls in diesem Raum zeigt ZÜND einen neuen Cutter. Weitere Aussteller in diesem Raum sind die Druma und KOMFI.

Werkstättenbereich, Raum 2029
Hier finden die print fair-Besucher Info-Stände rund um das Thema Offsetdruck. Hier stellen Böttcher, Koenig & Bauer, IPM, Manroland, Vegra, Erhart Consulting und erstmals Rattpack aus.

Werkstättenbereich, Endfertigungszentrum
Wie seit der ersten print fair bringt das Team um Christian Bunzl von Horizon neue Endfertigungsmaschinen in die Leyserstraße. Weitere Aussteller in diesem Raum sind Heidelberg, SOLEX und ÖKI.

www.pintfair.at

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen