Offsetdruck in außergewöhnlichen Größenordnungen

Eine der größten europäischen Onlinedruckereien steigert mit Computer-to-Plate und prozessfreien Sonora-Platten von Kodak die Effizienz und Nachhaltigkeit.

Onlineprinters
Jürgen Winkler, Chief Operations Officer bei Onlineprinters.

Die Onlineprinters-Gruppe mit Hauptsitz in Fürth, Deutschland, beliefert über eine Million Kunden in 30 europäischen Ländern. Seit 2004 im Onlinedruckgeschäft aktiv, hat die Gruppe heute Produktionsstätten in fünf Ländern und beschäftigt insgesamt mehr als 1.500 hochqualifizierte Mitarbeiter. Zu Onlineprinters gehören neben dem größten Produktionsstandort in Neustadt an der Aisch, Deutschland, weitere Produktionsstandorte im Vereinigten Königreich (Solopress in Southend-on-Sea), in Dänemark und Polen (LaserTryk in Aarhus und Stettin) sowie ein Druckbetrieb in Spanien (Copysell in Madrid). Insgesamt verfügt die Gruppe gegenwärtig über 189 Bogenoffsetdruckwerke, vorwiegend im 3B-Format (Formatbereich 70 x 100 cm).

Alleine den deutschen Standort in Neustadt an der Aisch, der zu rund 50 Produkte für den Export produziert, verlassen bis zu 10.000 Pakete pro Tag. Hier läuft die Produktion in drei Werken von montag- bis samstagmorgens im Dreischichtbetrieb rund um die Uhr. Mehr als die Hälfte der Druckaufträge werden im Offsetdruckverfahren produziert. Offsetdruck in außergewöhnlichen Größenordnungen setzt eine entsprechend leistungsfähige, effiziente Druckformherstellung voraus. Die Druckmaschinen benötigen in normalen Zeiten täglich rund 2.500 Druckplatten im Format 811 x 1.055 mm und weitere 600 Platten im Format 790 x 1.030 mm. Dieses Volumen wird seit Anfang 2020 komplett mit prozessfreien Sonora-Platten von Kodak abgedeckt. Mit dem Übergang von einem traditionellen Plattentyp mit nasschemischer Verarbeitung zu den prozessfreien Platten von Kodak ging die Anschaffung von hochautomatisierten Magnus Q800 Plattenbelichtern einher.

Eine starke Kombination in Aktion
Im zweiten Quartal 2019 erfolgte die Beta-Installation des neuen Plattenbelichters in der T-Speed-Version mit automatischer Plattenzufuhr von einem Einzelpalettenlader für Paletten mit 1.500 Platten einschließlich Zwischenpapier. Gleichzeitig begann die testweise Produktion mit der Sonora X Platte. „Unsere größte Sorge im Vorfeld war, ob die Schicht der Sonora Platten nicht aufgrund des Develop on Press-Prinzips das Feuchtmittel verunreinigen und zum Verschlammen von Feuchtwannen und Filtern führen würde. Doch diese Bedenken erwiesen sich als unbegründet. Im Gegenteil, wir waren bald von der Qualität und der Technologie der Platten und der drastischen Vereinfachung der Druckformherstellung überzeugt. Auf der Druckmaschine laufen die Platten schnell frei und drucken problemlos“, erklärt Jürgen Winkler, Chief Operations Officer bei Onlineprinters.

Für Jürgen Winkler zählt ebenso der Nachhaltigkeitseffekt von Prozessfrei, der aus der Eliminierung der klassischen Plattenverarbeitung resultiert: „Es ist eine integrale Komponente unseres Geschäftsmodells, den Druckprozess umweltfreundlicher und nachhaltiger zu machen. Viele unserer Kunden – gerade die großen – verlangen solche Aktivitäten zur Verbesserung der Nachhaltigkeit von Print.“

Ein Tempomacher, der wie gerufen kommt
„Angesichts einer durchschnittlichen Offset-Auflagehöhe von etwa 2.400 Bogen benötigen wir einen schnellen Plattennachschub“, erläutert Jürgen Winkler. „In unseren Tests bedienten wir schließlich vier Druckmaschinen mit dem einen Magnus, weil wir sehen wollten, ob er die 80 Platten in der Stunde zuverlässig erreicht. Dass er tatsächlich alle 45 Sekunden eine Platte ausgibt, hat uns dermaßen begeistert, dass wir die Umstellung unserer gesamten CTP-Technik beschlossen.“

In den Onlineprinters-Werken in Neustadt an der Aisch sind mittlerweile drei Magnus Q800 Plattenbelichter im Einsatz, die alle von vollautomatischen Einzelpalettenladern mit Platten versorgt werden. Im Laufe des Jahres werden zwei weitere CTP-Maschinen dieses Typs, ebenfalls mit Einzelpalettenladern für 1.500 Platten, hinzukommen und die beiden noch verbliebenen CTP-Systeme eines anderen Herstellers ablösen. Weitere Verbesserungen für den Gesamtprozess brachte die jüngste Generation der prozessfreien Platten von Kodak, die Sonora XTRA, mit sich. Sie bietet einen erheblich verstärkten Bildkontrast, schnellere Bebilderung, eine verbesserte Robustheit bei der Handhabung sowie eine optimierte Auflagenbeständigkeit.

100 % prozessfrei in der Gruppe
Aufgrund der rundum positiven Erfahrungen mit der CTP- und Prozessfrei-Technologie von Kodak ist die weitere Entwicklung in der Onlineprinters-Gruppe vorgezeichnet. Die Produktionen in Dänemark und Polen wurden bereits mit neuen Plattenbelichtern ausgestattet und drucken ebenfalls mit der Sonora XTRA Platte, und Solopress im Vereinigten Königreich ist schon seit Längerem Anwender von Plattenbelichtern und prozessfreien Platten von Kodak. „Unser erklärtes Ziel ist jedenfalls, im Laufe dieses Jahres in der gesamten Gruppe zu 100 % mit den Lösungen von Kodak zu produzieren.“

www.kodak.com

Graphische Revue durchsuchen

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen