Mohn Media und Stark Druck erhalten den Spiegel-Druckauftrag

Der Spiegel hat bereits vorlängerer Zeit bekanntgegeben, dass das Magazin mit einer Auflage von über 1 Millione Exemplaren ab Januar 2015 samstags statt montags erscheinen soll. Dazu werde man den Spiegel in Zukunft im Offsetdruck produzieren. Der langjährige Vertrag mit den Druckpartner Prinovis wurde nicht verlängert.

Matthias Schmolz, Verlagsleiter des SPIEGEL-Verlags: „Wir freuen uns auf die Partnerschaft mit Mohn Media und Stark Druck. Für uns ist wichtig, dass wir mit den neuen Druckverträgen und dem neuen Druckverfahren unsere Bemühungen um noch mehr Aktualität und Flexibilität im Zusammenhang mit dem vorgezogenen Erscheinungstag des SPIEGEL bestmöglich unterstützen.“

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen