Kurze Rüstzeiten für komplexe Falzungen

Gerade im Pharmabereich sind die Rüstzeiten durch teils sehr komplexe Falzarten besonders hoch. Horizon hat sein Portfolio daher um die leistungsstarke 8-Taschen-Falzmaschine AF-408F erweitert.

Falzmaschine AF-408F

Mit einer minimalen Falzlänge von nur 18 mm eignet sich die Falzmaschine insbesondere für die flexible und vollautomatische Produktion von Kleinstfalzungen, wie Beipackzetteln. In puncto Automatisierung setzt die Falzmaschine AF-408F neue Maßstäbe und gewährleistet kürzeste Rüstzeiten sowie hohe Produktivität und Qualität: Alle erforderlichen Einstellungen für die Anschläge im Anleger, die Einlauflineale, sämtliche Falztaschen und Falzwalzen erfolgen nach Auswahl der Falzart am Touchscreen vollautomatisch. Ein Jobspeicher sorgt für die gewünschte Zeitersparnis und nahezu null Makulatur bei Wiederholaufträgen.

Sollte doch einmal eine Korrektur nötig sein, lassen sich durch die Schnellkorrekturtaste bei Mehrfachfalzungen alle Falztaschen auf einmal korrigieren. Darüber hinaus werden auch die Positionen der erforderlichen Rillwerkzeuge automatisch eingestellt: Der integrierte Score-Navigator berechnet die Rillungen je nach Falzart und positioniert die Werkzeuge genau.

Modular erweiterbar
Die AF-408F kann zudem mit einem vollautomatischen Taschen-Falzwerk mit sechs Falztaschen oder einem mobilen Schwertfalzwerk KTU-40, das speziell für Kleinstfalzungen entwickelt wurde, erweitert werden. Auf diese Weise können weitere Falzungen im Kreuzbruch oder ein paralleler Falz ausgeführt werden, wenn das Material bereits zu dick für die Falztaschen ist. So können beispielsweise auch Produkte mit einem Minimalformat von bis zu 20 x 30 mm und einer maximalen Produktstärke von bis zu 6 mm gefertigt werden.

Für höchste Produktionssicherheit im Pharmabereich bietet die Maschine zudem die Möglichkeit, ein Kamerasystem zur Barcodeüberwachung oder Druckbilderkennung zu integrieren. Fehlerhafte Bogen werden bei laufender Produktion durch eine Aussteuerweiche automatisch und zuverlässig ausgeschleust.

Die Erweiterung durch eine Leimanlage ermöglicht das Verschließen der Produkte mithilfe eines Leimpunktes. Alternativ ist der Anschluss eines Verschlussetikettierers möglich, um die Produkte mit einem perforierten Label zu verschließen.

www.horizon.de

Graphische Revue durchsuchen

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen