Intelligente Textilien, individuell bedruckt

Seit kurzem sind Textilien erhältlich, die zusätzliche Funktionen bieten – so können sie etwa luftreinigende, antibakterielle oder auch schallisolierende Eigenschaften besitzen und damit das Raumklima entscheidend verbessern. Die Wohlfühlatmosphäre wird dabei mit individuellen Designs geschaffen. Eine Anforderung, die der moderne Digitaldruck erfüllen kann. Das individuelle Bedrucken von Raumtextilien wie Bettwaren, Möbelbezügen, Gardinen und Tapeten bis hin zum Teppichboden erfreut sich steigender Beliebtheit.

Diese Funktionen wollte man sich auch beim Neubau des Hauses Sechs der Klinik am Kurpark in Bad Wildungen-Reinhardshausen zunutze machen. So bestand die Herausforderung darin, die Innenausstattung der Klinik so zu gestalten, dass sie dem Niveau eines Hotels entspricht und darüber hinaus die im Gesundheitsbereich hohen Anforderungen hinsichtlich Hygiene, Brandschutz und Belastbarkeit erfüllt.

Die in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Krug für die Inneneinrichtung verantwortliche Diplom-Designerin Petra S. Schuster wollte die Zimmer mithilfe von modernen Stoffen und Farben so angenehm und gesundheitsfördernd wie möglich gestalten. „Sie sollten etwas Besonderes und Mutmachendes haben“ so die Designerin. Daher entschied man sich, für Teppichböden, Bezugsstoffe, Gardinen und Markisen individuell bedruckte Stoffe einzusetzen.

Individueller Druck und funktionale Stoffe
Auf der Suche nach einem entsprechenden Anbieter wurde man beim Objektausstatter Drapilux fündig, einem der wenigen Hersteller, die individuelles Textildesign in Verbindung mit funktionalen Aspekten anbieten. Drapilux, eine Marke der Schmitz-Werke in Emsdetten, offeriert eine große Auswahl an Kollektionsstoffen und mit seinem Creative INK-Verfahren ebenfalls die Möglichkeit, individuell bedruckte Textilien herzustellen. „So können eigene Fotos, Skizzen oder auch Corporate Designs als Vorhangstoffe, Rollos oder Schiebegardinen umgesetzt werden“, erklärt Dr. Norbert Rehle, Vertriebsleiter von Drapilux.

Darüber hinaus hat der Objektausstatter verschiedene „intelligente“ Stoffe mit speziellen Funktionen im Angebot. Drapilux flammstop ist zum Beispiel durch modifizierte Polyester-Fasern permanent schwer entflammbar. Drapilux air hat luftreinigende Eigenschaften und entfernt durch fest in der Faser eingebundene Metallsalze sowie -oxide schädliche Chemikalien aus der Raumluft. Bei Drapilux bioaktiv handelt es sich um durch fest auf die Faser aufgetragene Silberionen antibakteriell wirksame Dekorationsstoffe, die im Kontakt mit der Haut unbedenklich für die Gesundheit sind. Drapilux akustik bietet schallabsorbierende Funktionen und eignet sich für die raumakustische Gestaltung. Für die Inneinrichtung der Klinik am Kurpark kam schließlich eine Kombination aus Kollektionsstoffen und individuell bedrucken Textilien zum Einsatz.

Umweltfreundliches Druckverfahren
Die verschiedenen Stoffe wurden im Hause Drapilux digital mit Dgen- und Mimaki-Großformatdruckern vom Textildruckspezialisten Multi-Plot in Bad Emstal bedruckt. Als langjährigen Kunden begleitet der Fachhändler im Bereich digitale Textildrucksysteme die Schmitz-Werke bei der Produktion und installierte eine spezielle Textildrucksoftware. Mit dieser Ausstattung hat das Unternehmen die Möglichkeit, auf Stoffe bis zu einer Breite von 3,2 Metern auszugeben.

Bei Drapilux erfolgt zum einen der individuelle Druck mit dem Creative INK-Verfahren, zum anderen auch der Druck der verschiedenen Musterkollektionen. Durch den Digitaldruck kann das Unternehmen eine sehr große Auswahl an unterschiedlichen Mustern auch für spezielle Einsatzbereiche anbieten, die über verschiedene Zusatzfunktionen verfügen können – zum Beispiel die We Care-Kollektion, die verschiedene auf Basis der Farbpsychologie entwickelte Farbwelten beinhaltet, die speziell auf die besonderen Bedürfnisse von Demenzpatienten abgestimmt sind und bei der Orientierung helfen.

Zu sehen sind die „intelligenten“ Stoffe auf der viscom. Die Internationale Fachmesse für visuelle Kommunikation findet vom 5. bis 7. November auf dem Frankfurter Messegelände statt. Hier kann man sich bei Multi-Plot ausführlich über diese speziellen Textilmaterialien informieren und sich Anwendungsbeispiele zeigen lassen.

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen