HP präsentiert innovative Inkjet-Plattform

Die HP PageWide Advantage 2200 Serie soll Produktivität, Qualität und Medienvielfalt für Druckdienstleister in den Anwendungsgebieten Verlagswesen, Direktmailing und Akzidenzdruck kombinieren.

HP PageWide Advantage 2200

»Die neue HP PageWide Advantage 2200 ist ein Meilenstein für die kommerzielle Druckindustrie«, so Annette Friskopp, Global Head und General Manager bei HP PageWide. »Wir haben unseren Kunden zugehört und erkannt, dass Benutzerfreundlichkeit und Betriebszeit entscheidende Erfolgsfaktoren sind. Das neue Drucksystem bietet Konfigurationen mit denen Kunden in der Lage sind, das System zu optimieren – und zwar hinsichtlich der Qualität,Produktivität, Vielseitigkeit und Wirtschaftlichkeit, die sie benötigen. So können sie ihr digitales Produktionsgeschäft ausbauen.«

Höhere Produktivität und Kapazität
Die HP PageWide Advantage 2200 erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 152,4 m/min in Farbe und 243 m/min in Schwarzweiß. Aufträge druckt sie mit hohem Deckungsgrad von bis zu 90 Millionen Schwarzweißbildern im US-Letter-Format pro Monat oder 214.000 personalisierten A3-Farbduplexblättern pro Schicht. Die Druckmaschine trägt dem wachsenden Bedarf an Postkarten und anderen Anwendungen, die aus dickerem Material bestehen, Rechnungund soll eine hohe Produktivität für hochauflösende Aufträge mit einem hohen Flächendeckungsgrad bieten.

Erstklassige Qualität
Mit der Möglichkeit, mit HP Brilliant Ink und nativen 2400 dpi zu drucken, bietet dieDruckmaschine eine Qualität für ein breites Anwendungsspektrum. Dazu gehören farbige Fach- und Lehrbücher bis hin zu großflächigen, wirkungsvollen Direktmailings, mit denen sich Kunden auf dem Markt differenzieren können. Die HP PageWide Advantage 2200 verarbeitet Grammaturen von 40 bis hin zu 300 g/m².

Die Druckmaschine kann flexible konfiguriert werden. Sie verfügt über ein modulares Design. Damit sind Kunden in der Lage, mit einer Maschine mit geringerer Kapazität zu beginnen und die Maschine zu erweitern, wenn das Geschäftwächst oder sich der Anwendungsmix ändert. Die Kunden können je nach Bedarf ein, zwei oder drei Trocknermodule sowie passive oder aktive Bahnkühlungsmodule auswählen.

Das System ist mit dem HP High Efficiency Drying (HED)-System ausgestattet. Damit lässt sich der Stromverbrauch bei höheren Druckgeschwindigkeiten reduzieren, indem bis zu 80 Prozent der während des Trocknungsvorgangs erwärmten Luft umgewälzt1 wird.

www.hp.com

1 Basierend auf internen HP Daten und Tests.

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen