Hochglänzende Bits und Bytes bei Flyeralarm

Die Digitalisierung hält nun auch verstärkt Einzug bei der Druckveredelung. Diese ist nun auch im Großformat möglich und eröffnet ein unheimliches Potenzial in der UV-Lackierung von Druckprodukten. Bernd Payer war vor Ort in Marktheidenfeld und hat sich bei der offiziellen Vorstellung der dmax-Technologie ein Bild gemacht.

Spotlackierungen sind ja in der Entwicklung und Gestaltung von Druckprodukten eine beliebte Möglichkeit, um den Mehrwert und die Aufmerksamkeit beim Betrachter zu erhöhen. Bei der letzten drupa wurden speziell für den Digitaldruck entwickelte Inkjetsysteme vorgestellt, die sich im Speziellen auf kleine Auflagen konzentrieren und in den Formaten der Digitaldruckmaschinen seither auf dem Markt zu finden sind.

Joint Ventures machen absolut Sinn
Der klassische Akzidenzdruck war aber aufgrund der Einschränkungen der Formate bis dato unberücksichtigt geblieben. Durch eine gemeinsame Entwicklung von Steinemann Technology, Schmid Rhyner und dem Druckhaus Mainfranken gehört dies nun der Vergangenheit an. Das Ergebnis ist ein inkjetbasierendes digitales Lackiersystem, welches unter dem Namen dmax vertrieben wird.

Lesen Sie den vollständigen Artikel in Printausgabe 4/2014.

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen