FESPA Digital 2014: Tiefer eintauchen in den Digitaldruck

Das Programm des Digital Hub auf der FESPA Digital 2014 (20.-23. Mai 2014) wurde erstellt, um die Chancen und Herausforderungen für Betriebe im Großformat-Digitaldruck auszuloten. Egal, ob etablierte Dienstleister oder Einsteiger, – für jede Zielgruppe soll es laut Veranstalter ein Seminar geben.

Am 2. Messetag wird Carola Lammich, Print Procurement Manager der Deutsche Bahn AG, darüber welche Erwartungen man an Druckdienstleistern stellt. Zudem wird sie den Einfluss der EU-Vergabeverordnung zum Einkauf von Druckerzeugnissen ansprechen.

Bert Martin Ohnemüller von der Neuromerchandising Group wird die Macht der Emotionen und die Revolutionierung des Point-of-Sales durch Neuromerchandising ansprechen. Internationale Standards sind bei der Herstellung von Druckerzeugnissen von entscheidender Bedeutung. Karl Michael wird die ISO-Standards und ihren nachhaltigen Beitrag für die Qualitätssicherung, Ergonomie und die ökologische Druckproduktion erläutern.

Für Dienstleister mit einem Blick auf zukünftige Trends gibt es die Gelegenheit, der Präsentation des European Sales Director von Landa, Gerry Mulvaney, European Sales Director von Landa, wird zukünftige Trends bei der Herstellung von POS- und Display-Material erläutern. Außerdem wirtd Gerry Mulvaney die Rolle der Nanografie ansprechen, um den Mainstream-Druck mit den Vorteilen der Technologie zu bereichern.

Das ausführliche Programm und die Seminarzeiten gibt es unter www.fespadigital.com/features

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen