Etikettenmarkt Teil der Wachstumsstrategie

Der Etikettenmarkt ist eines der größten Wachstumssegmente der Druckbranche. Insbesondere die Nachfrage nach digital gedruckten Etiketten wächst mit anhaltend hoher Dynamik. Dementsprechend war das Kundeninteresse auf der diesjährigen Labelexpo Ende September in Brüssel an den Etikettenlösungen von Gallus, einer Tochtergesellschaft von Heidelberg, sehr hoch.

 Zahlreiche Bestellungen der digitalen Etikettendruckmaschine Gallus Labelfire sowie der neuen Plattform Gallus Labelmaster bestätigen Heidelbergs führende Rolle in diesem Marktsegment. „Der Etikettenmarkt ist ein wichtiger Teil unserer Wachstumsstrategie“, sagte Rainer Hundsdörfer, Vorstandvorsitzender des Unternehmens. „Wir setzen auf die weltweit steigende Nachfrage nach Etiketten, seien sie digital oder konventionell hergestellt. Hier sehen wir mit unserem Gallus-Angebot großes Potenzial für Heidelberg.“ Eine Bestellung kam aus Österreich: Insignis wird eine Labelfire 340 installieren.

Das digitale Drucksystem ist für den Markt von Selbstklebe-Etiketten konzipiert. Das weltweite Druckvolumen dieser Etiketten wächst jährlich um rund 4 Prozent. Davon beträgt der Anteil des digital gedruckten Volumens lediglich rund 6  Prozent mit stark wachsender Tendenz. So wird erwartet, dass mittelfristig knapp jede zweite in diesem Bereich verkaufte Maschine digital druckt.

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen