Canon sorgt für mehr Kreativität im Digitaldruck

Manche Produkte werden nicht erst großartig angekündigt und dann erst Monate später auf den Markt gebracht, sondern – wie jetzt bei Canon – unter großer Verschwiegenheit entwickelt und auf den Punkt der Öffentlichkeit vorgestellt. Gelüftet wurde das Geheimnis am 26. April 2022 in Poing. Die Graphische Revue hat sich das System vor Ort angesehen.

imagePRESS V1000

Das System soll die täglichen Herausforderungen von kommerziellen und Inhouse Druckdienstleistern meistern und verlieht ihnen die Flexibilität um ein breites Anwendungsspektrum zu produzieren. Die imagePRESS V1000 deckt das mittlere Druckvolumen mit einer Leistung von etwa 100 Seiten/Minute ab. Also oberhalb der Canon imagePRESS C910 Serie, die mit einem monatlichen Druckvolumen von 17k bis zu 167k A4-Drucken pro Monat (berechnet auf einer Laufzeit von 60 Monaten) als Multitalent gilt, aber unterhalb der Hochleistungsmaschinen-Serie imagePRESS C10010VP mit einem Druckvolumen von 100k bis 450k A4-Seiten im Monat angesiedelt ist. In diesem mittleren Segment schließt die imagePRESS V1000 mit einem monatlichen Druckvolumen von 75k bis zu 350k A4-Seiten die Lücke im Portfolio.

Gleicher Speed über alle Grammturen
Mit einer neuen Transfertechnologie sorgt das System für eine gleichmäßige Farbverteilung, ohne das Risiko des Verklebens beim fliegenden Wechsel zwischen verschiedenen Mediengewichten. Die neu entwickelte Fixiertechnologie steuert die Temperatur des Fixierbands und ermöglicht eine konstante Druckgeschwindigkeit von 100 Seiten pro Minute bei einer breiten Palette von Medientypen und -gewichten von 52 bis 400 g/m², einschließlich synthetischer und magnetischer Medien. Dank der neuen zweistufigen Registerkorrektur ist die Druckmaschine in der Lage, Bannerbögen bis zu einer Länge von 1,3 m im Auto-Duplex-Verfahren zu drucken. Ungeplante Stopps und Verlangsamungen gehören der Vergangenheit an, da über Fernwarnungen informiert wird, wenn die Verbrauchsmaterialien zur Neige gehen. Darüber hinaus können bei laufender Maschine Medien und Toner gewechselt und Tonerabfälle entfernt werden, um die Produktivität der Maschine aufrechtzuerhalten.

Automatisierung setzt wertvolle Zeit frei
Der eingebaute spektralfotometrische Sensor spart Zeit und verringert das für die Farbkontrolle erforderliche Maß an Fachwissen, indem er die Kalibrierung und Einstellung auf Knopfdruck und ohne Offline-Qualitätsprüfungen ermöglicht. Die neue zweistufige Registerkorrekturtechnologie sorgt für eine stets perfekte Ausrichtung, auch bei langen Bögen. Die optionale »Sensing« Unit erkennt automatisch Drucke, die nicht mit den Register- und Farbeinstellungen für den Auftrag übereinstimmen, und passt diese Einstellungen während des gesamten Drucklaufs an, um Zeit zu sparen und die Qualität sowie Produktivität zu erhalten.

Kompakter Stellfläche
Mit der kompakten Stellfläche von gerade einmal 3m2 eröffnet das innovative Design der imagePRESS V1000 die 100-Seiten-pro-Minute-Produktionskapazität bei denen der Platz knapp ist.

www.canon.at

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen