Bertelsmann Printing Group verzeichnet hohe Auslastung

Die Bertelsmann Printing Group verzeichnete in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2017 einen leichten Umsatzrückgang gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 0,6 Prozent auf 811 Mio. € (H1 2016: 816 Mio. €). Gründe hierfür waren u. a. die allgemein rückläufigen Tiefdruck- und Speichermedienreplikationsmärkte. Das Operating EBITDA ging ebenfalls zurück, von 49 Mio. € auf 47 Mio. €.

Die Offsetdruckgeschäfte der Bertelsmann Printing Group in Deutschland verzeichneten im Berichtszeitraum eine positive Entwicklung in Umsatz und Operating EBITDA. Die Offsetdruckerei Mohn Media erreichte gegen den Markttrend eine konstant hohe Auslastung. Im Zuge des Ausbaus des Prospektgeschäfts wurde eine dritte 96-Seiten-Offsetrotation in Betrieb genommen. Ähnlich stark behaupteten sich die Prinovis-Tiefdruckaktivitäten – gegen den allgemeinen Markttrend. So verzeichneten die deutschen Standorte ebenso wie Prinovis UK in Liverpool eine hohe Auslastung, wo im ersten Halbjahr 2017 erfolgreich neue Kunden gewonnen werden konnten.

Im Buchdruck konnten die US-Druckereien der Bertelsmann Printing Group den Umsatz in einer weiterhin intensiven Wettbewerbssituation steigern. Das operative Ergebnis lag hingegen leicht unter Vorjahresniveau.

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen