Archiv der graphischen Revue

Graphische Revue durchsuchen

Heidelberg kann Auftragseingänge deutlich steigern

Umsatz im zweiten Quartal auf 633 Mio. Euro gesteigert • Betriebsergebnis ohne Sondereinflüsse im zweiten Quartal deutlich auf minus 6 Mio. Euro verbessert • Nettoverschuldung nach erfolgreicher Kapitalerhöhung deutlich reduziert • Vorstand bestätigt Prognose für das laufende Geschäftsjahr

Druckerei Janetschek: Nachhaltigkeitsbericht und EMAS-Umweltmanagement zertifiziert

Mit außergewöhnlicher Konsequenz und begleitet durch eine stark werteorientierte Grundhaltung setzt die Druckerei Janetschek GmbH die in ihrem Unternehmensleitbild festgeschriebene Ökologisierung des Betriebes fort. Nach einem erfolgreichen Start im Jahr 2003 durch die Verleihung des Österreichischen Umweltzeichens, der Umstellung des Betriebes auf Ökostrom 2005 sowie FSC- und PEFC-Zertifizierung im Folgejahr brachte das Jahr 2008 die entscheidende Weichenstellung. Die Gründung eines betriebsinternen Öko-Kompetenz-Teams sollte eine solide Basis für die weiteren Schritte mit sich bringen.

Elektronisches Papier jetzt auch in Farbe

Das Unternehmen E Ink hat anlässlich der Display-Messe FPD International mit „Triton“ eine Farbversion seiner E-Papier-Technologie vorgestellt. Sie kann neben 16 Graustufen auch „tausende Farben“ darstellen, so das Unternehmen. Das ermöglicht eine neue Generation von E-Readern, die wie Amazons Kindle im Vergleich zu Geräten mit LC-Display deutlich stromsparender sind.

Munkencube: ein Designprojekt aus Papier und Holz

Die deutsche Premiummöbelmarke e15 und der Papierhersteller Arctic Paper präsentieren mit dem Munken Cube ein einzigartiges Objekt aus Papier und Holz. 2200 Blatt hochwertiges, 120 g Munken Natur Papier sitzen auf einem 60 mm starken massivem Eichensockel von e15. Die Abmessungen und Konstruktion des Munken Cubes ergeben ein eindrucksvolles, verformbares Konzeptmöbel und intelligentes Arbeitsinstrument, welches zur Kreativität und zum Ideenentwurf anregt.

Chancen nutzen – Weiterentwicklung des Marketingprojekts

Gerade in schwierigen Zeiten ist es notwendig, nicht nur Risiken zu minimieren, sondern vor allem Chancen und Potenziale zu nutzen. Eine konsequente Marktorientierung – also Marketing – kann die Grundlage dafür sein, gestärkt aus der Krise hervorzugehen. Der Verband Druck & Medientechnik hat deshalb gemeinsam mit der Triple-A AG und Müller Martini das entwickelte Marketingprojekt für die Branche weiter ausgebaut und verstärkt: Mit der Potenzialanalyse können Unternehmen rasch und kostengünstig ihre Potenziale erkennen und nutzen, ein Potenzialgutachten und individuelle Durchführungsunterstützung bieten zusätzliche Möglichkeiten.

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen